Sienna Miller„Ich glaube nicht an Treue“

Sienna Miller ist den meisten Menschen weniger als Schauspielerin, denn als Freundin des Hollywood-Schönlings Jude Law bekannt. Mit ihren öffentlich ausgetragenen Eifersuchtsszenen und ihren Be- und Entschuldigungen füllten die beiden Schauspieler im vergangenen Jahr die internationalen Klatschspalten.

In den letzten Monaten war es ruhiger geworden um das Glamour-Liebespaar. Das mag an Siennas neuen Einsichten liegen. In einem Interview mit dem US-Magazin „Rolling Stone“ sagte sie: „Monogamie ist für mich etwas Seltsames und wird vollkommen überbewertet, weil – seien wir ehrlich – wir doch alle Tiere sind. Gestehen wir es uns doch ein: Keiner ist perfekt.“

Der Grund für ihre liberale Einstellung mag in der Kindheit der Schauspielerin liegen. Sie erzählt: „Bei uns zu Hause sind Künstler und Musiker ein- und ausgegangen. Ich wusste damals schon, dass meine Eltern unkonventionell waren und Dinge taten, die andere Eltern nie gemacht hätten.“

Dennoch kostete es Sienna Miller Zeit und Überwindung, ihrem Freund Jude Law seine Fehltritte zu verzeihen. Sie sagt: „Jude ist mir sehr wichtig. Doch unsere Beziehung hat harte Zeiten hinter sich, und die Probleme haben einen schalen Beigeschmack hinterlassen. Es gibt Dinge, die werden niemals wieder so sein, wie sie einmal waren.“