Halloween-QuizTesten Sie Ihr Grusel-Wissen!

Text: Sabine Ehgoetz

Vorgärten werden als Friedhof dekoriert, Kürbisse zu grimmigen Fratzen zurechtgeschnitzt, die Kinder machen sich auf zum „Trick’or’Treat“, dem traditionellen Süßigkeiten-Sammeln.

Doch kaum einer kennt die Hintergründe des schaurigen Festes, das auf den britischen Inseln in der Keltenzeit vor rund eintausend Jahren entstand. Dabei wurde nicht nur das Erntedankfest gefeiert, sondern auch der keltische Totengott Samhain verehrt. Schließlich glaubte man, dass in dieser Nacht, die ursprünglich das Ende des Jahres markierte, die Wände zwischen dem Diesseits und dem Jenseits besonders dünn waren, und es so den Geistern gelingen konnte, sich ins Leben zurückzuschummeln.

Aus diesem Grund begannen die Menschen auch, sich zu Halloween zu verkleiden und gegenseitig zu erschrecken. Vor allem aber verbindet man mit der Gruselnacht heidnische Bräuche, Magie und Zaubersprüche.

Viele Menschen denken dabei zuerst an Hexen, die auf ihrem Besenstiel reiten. Wir stellen uns runzlige alte Frauen vor mit Buckel, Warzen und einer schwarzen Katze oder wilde, rothaarige Frauen, die auf Besen fliegen und in brodelnden Kesseln rühren. Wirklich existieren tun sie aber natürlich nicht – meinen Sie vielleicht! Tatsache ist: Hexen gibt es heute noch, nur wird man sie äußerlich nicht als solche erkennen. Sie sind moderne Frauen wie wir, die gelernt haben, die Gegebenheiten der Natur für sich zu nutzen. Das bedeutet aber auch: Jede von uns kann eine Hexe werden.

Testen Sie Ihr Wissen in Sachen Halloween, Magie und Zauberkult. Finden Sie heraus, ob Sie die Aufnahmeprüfung in den Hexenreigen bestehen würden.