LustverlustEin internationales Phänomen

© Getty

In den Niederlanden gibt jeder Dritte an, keine Lust mehr auf Sex zu haben. Laut US-Nachrichtenmagazin Newsweek haben 15 bis 20 Prozent aller 113 Millionen amerikanischen Ehepaare nicht mehr als zehnmal Sex – pro Jahr! Und die britische Sunday Times befasste sich Anfang September mit der Lust der Jüngeren und titelte: „No sex please, we’re twenty“.

Am Alter kann es nicht liegen, dass in den Schlafzimmern zwar schnell das Licht gelöscht wird, dann aber Kuscheln und keusche Gutenachtküsse den Abend beenden. Paare haben zurzeit zwar nicht unbedingt Besseres, aber offenbar Wichtigeres im Kopf. Sie machen sich Sorgen um ihre Zukunft, sind im Job so sehr gefordert, dass sie sich abends schon zu müde fühlen, um noch ein Buch zu lesen, geschweige denn Verführungstricks anzuwenden, viele Frauen müssen mit ihrer Doppelbelastung als berufstätige Mütter zurechtkommen. „Die Zeit rast nur so“, beschreibt Petra, 38, ihr aktuelles Lebensgefühl. „Ich war viel zu lange Single, um jetzt in der Ehe mein eigenes Leben komplett aufgeben zu wollen. Natürlich will ich weiter Karriere machen und abends immer noch zur Pilates-Stunde gehen. Wenn wir beide endlich zu Hause sind, sind wir froh, ins Bett fallen zu können. Zum Schlafen!“