SexikonStellungen

Für exotische Stellungen ist ein Studium des Kamasutra hilfreich. Allgemein bekannte Stellungen:

„Missionarisch“ (auch Bambi-Sex): Sie liegt mit gespreizten Beinen auf dem Rücken, er liegt oben und stützt sich auf Knien und Ellbogen ab. Geeignet für Koitus Interruptus.

Rittlings: Der Mann liegt auf dem Rücken, und sie sitzt auf ihm und wendet ihm entweder Gesicht oder Rücken zu. Dabei hat sie die Kontrolle wie schnell und tief der Verkehr abläuft.

„Französisch“, auch „69“ genannt: Er liegt auf dem Rücken und sie bäuchlings auf ihm, so dass die Partner sich gegenseitig oral stimulieren.

„A tergo“ auch „Doggy-Style“ genannt: Bei der ältesten bekannten Sexstellung penetriert er sie von hinten, aber nicht zwingend anal. Dies kann in Löffelchen-Stellung geschehen oder auch wenn sie sich auf Knie und Ellbogen stützt und ihm den Rücken zukehrt und er hinter ihr kniet.