Alles über Inhaltsstoffe, Wirkung und AnbauPowerfrucht Erdbeere

von Amici Leidenschaftliche Hobby-Photografin
Alle Infos zu Christine: oder folge mir auf
Powerfrucht Erdbeere
Alles über Inhaltsstoffe, Wirkung und Anbau - Powerfrucht Erdbeere
Fatburner Erdbeere
Alles über Inhaltsstoffe, Wirkung und Anbau - Powerfrucht Erdbeere
Alles über Inhaltsstoffe, Wirkung und Anbau - Powerfrucht Erdbeere
Alles über Inhaltsstoffe, Wirkung und Anbau - Powerfrucht Erdbeere

Erdbeeren schmecken nicht nur köstlich, sie enthalten auch viele wertvolle Vitalstoffe und sind ein idealer Schlankmacher.


Reich an Vitamin C, A und verschiedenen B-Vitaminen stärkt die Erdbeere das Immunsystem, steigert die körperliche und geistige Fitness, fördert die Blutbildung und schützt Herz und Kreislauf.

Ihr wird nachgesagt Nervosität entgegen zu wirken und durch das enthaltene Mangan und Folsäure Vitalität und Heiterkeit zu vermitteln.
Vermutlich sind nicht nur diese Stoffe für einen positiven Gemütszustand verantwortlich, denn wohl jeder verbindet den Genuss der süßen Früchte mit Sommer, Sonne und guter Laune.


Arm ist die Erdbeere nur an Kalorien: lediglich 32 sind es pro 100 Gramm. Sie besteht zu 85% aus Wasser und enthält kaum Kohlenhydrate, jedoch wertvolle Ballaststoffe.
Neben Mineralstoffen wie Calcium und Magnesium hat sie einen hohen Kaliumanteil. Kalium aktiviert die Nierentätigkeit und fördert so die Entwässerung und Entschlackung des Körpers. Nicht nur deswegen eignen sich Erdbeeren hervorragend für eine Diät, denn durch den Mineralstoffreichtum bringen sie auch den oft gestörten Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht.

Es muss auch nicht immer gleich eine Langzeitdiät sein, auch einen Erdbeertag pro Woche läßt bis zu zwei Pfund schmelzen.

Dazu über den Tag auf fünf Portionen verteilt etwa zwei Kilogramm Erdbeeren essen oder in Form von pürierten Drinks zu sich nehmen und dazu reichlich stilles Mineralwasser oder ungesüßten Kräutertee trinken.



Frisch von den eigenen Pflanzen aus dem Garten schmecken Erdbeeren besonders gut.
Und sogar in Töpfen auf dem Balkon lassen sich Erdbeeren wunderbar anbauen.
Wer in diesem Jahr eigene Früchte ernten möchte sollte sich jetzt im Frühling mit Setzlingen aus dem Gartenfachmarkt eindecken oder im Frühbeet selbst Pflanzen aus Samen ziehen.
Mittlerweile gibt es hunderte von Kultur-Erdbeersorten, die alle in Geschmack, Größe und Farbe variieren.
Bei der Wahl der Sorte kommt es auf die Bedürfnisse an.
Wer von Mai bis Oktober ernten möchte, sollte Sorten mit unterschiedlichen Reifezeiten kombinieren, wer auf dem Balkon ernten will sollte sich für spezielle Züchtungen für Topf und Hängeampel entscheiden.

Neben den gängigen Sorten gibt es auch einige exotischen Varianten, wie schwarze Früchte oder die Himbeer-Erdbeere, die nicht nur optisch wie eine Kreuzung aus beiden aussieht, sondern auch geschmacklich eine Himbeernote aufweist. Die weiße Ananas-Erdbeere bietet nicht nur für den Gaumen etwas Besonderes: Vögel erkennen sie wegen ihrer Farbe nicht als Frucht und verschonen sie daher bei ihren Beutezügen.



Tipps zum Erdbeeranbau

Standort

Am besten einen sonnigen, wenig beschatteten Platz wählen, so gibt es besonders süße Früchte

Erde

Ideal ist ein lockerer, humusreicher Boden, für Topfkulturen empfiehlt sich spezielle Beerenobst-Pflanzerde

Anpflanzen

Im Beet einen Reihenabstand von ca. 60 cm einhalten, in der Reihe sollte es etwa 25 cm sein. Für Pflanzen auf Balkon oder Terrasse einen ausreichend großen oder speziellen Erdbeerpflanz-Topf wählen, damit sich die Wurzeln gut entwickeln können

Pflege

Regelmäßig gießen und durch speziellen Beeren-Dünger für Nährstoffnachschub sorgen. Wenn eine Schicht Stroh oder Holzwolle um die Pflanzen gelegt wird, bleiben die Früchte schön sauber

Frost

Im Prinzip sind Erdbeerpflanzen winterhart. Trotzdem kann es durch Spätfrost zu Schäden an den Blüten kommen. Deswegen die kleinen Pflanzen in kritischen Zeiten mit Vlies zu decken

Quelle: contrib