Die Romantik-Rezepte der StarsCurrywurst zum Date und Liebes-Post

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf
© REUTERS
Sie verzückte nicht nur in ihrem Kleidermix aus Prinzessin und Ritterrüstung, sondern auch mit ihren romantischen Ansichten: die Schauspielerin Bettina Zimmermann

Es ist ein Abend der Gefühle. Auf dem roten Teppich zeigen Jürgen B. Harder und Franziska van Almsick das gemeinsame Glück: ein Babybauch unter ihrem Peter-Pilotto-Kleid. „Alles gut“, sagen sie strahlend. Céline Dion trällert „Ne me quitte pas“ und am Ende stehen Joachim Fuchsberger und seine Frau Gundel zu Tränen gerührt gemeinsam mit einem Bambi auf der Bühne.

In dieser emotionsgeladenen Stimmung spricht Bettina Zimmermann über ihre Vorstellung von Romantik. „Romantische Abende kann man nicht planen“, meint die Schauspielerin. „Es muss nicht das Candlelight-Dinner sein, auch mit einer Currywurst auf dem Teller können die Funken fliegen.“

Moderator Patrice Bouédibéla braucht zuerst die richtige Frau, laut eigener Aussage am besten eine natürliche. „Männer sagen immer sie stünden auf Natürlichkeit. Das wird doch auf Dauer langweilig, oder?“, meint hingegen Miriam Weichselbaum. Sie selbst trage zum Beispiel an diesem Abend falsche Wimpern. Wen sie damit bezirzen möchte? Interessant finde sie Draufgänger-Typen à la Felix Baumgartner, so die Moderatorin.

© REUTERS

Ein Romantik-Killer ist für Alexandra Neldel, wenn ein Mann sie erst aus ihrem Kleid pellen und ihre Hochsteckfrisur entknödeln muss. „Das kann zwar lustig sein, aber nicht sexy“, so die Schauspielerin. Mit Hochsteckfrisur gemeinsam ins Bett kommt für sie trotzdem nicht in Frage. Deshalb lautete ihr Motto: lieber beim Styling nicht übertreiben.

„Klar haben wir da alle geweint“, sagt Alexandra Neldel über ihre Erinnerung an den „Titanic“-Song. „Den Film hat jeder gesehen und ich glaube, ich würde ihn mir auch noch einmal angucken, wenn er liefe.“ Wäre der Schmachtfetzen denn auch die passende Untermalung für einen romantischen Abend? „Also, ich möchte ihr jetzt nicht zu nahe treten, aber ehrlich gesagt, bei mir nicht“, so die „Wanderhuren“-Darstellerin.

Wenn Mandy Capristo heute „My Heart Will Go On“ hört, muss sie immer daran denken, wie verliebt sie früher in Leonardo DiCaprio war. „Ich habe ‚Titanic’ gefühlte drei Trilliarden Mal gesehen“, so die Sängerin, die jetzt mit Peter Maffay und „Tabaluga“ tourt.

Bei der Aftershow-Party feiert der ehemalige Monrose-Star mit den „Germany’s next Topmodel“-Gewinnerinnen Sara Nuru und Lena Gercke. Letztere ist im siebten Liebeshimmel, traf bei der Veranstaltung nach ein paar Tagen der räumlichen Trennung endlich ihren Sami Khedira wieder. „Es ist schön“, sagt sie gegenüber AMICA Online zwischen innigen Tuscheleien mit ihrem Fußballer-Freund.

Die richtige Musik für ein Date ist Céline Dions Platte laut Marie Bäumer jedoch nicht, auch wenn die Sängerin sie auf der Bühne beeindruckt hatte. „Ich höre derzeit lieber das erste Album von Chilly Gonzales rauf und runter“, so die 42-Jährige.

Für einen romantischen Abend in ihrer Wahlheimat Paris braucht sie nur „eine Kerze, meinen Liebsten, Austern, Artischocken und Auberginen“. Wie die beiden sich Verliebtheits-Gefühle bewahren? „Wir haben unseren eigenen Postkasten in unserer Küche“, erzählt sie. „Da stecken wir uns handgeschriebene Briefe hinein und er wird jeden Tag geleert. Wenn einer die Liebeserklärungen zu lange nicht liest, ist der Andere beleidigt.“

Mitarbeit: Kerstin Kotlar

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar