Interview mit Lena Gercke„Fußball interessiert mich überhaupt nicht“

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf
© REUTERS

Von Lena Gercke lässt sich der Blick nur mit viel Konzentration abwenden. Ein Rüschenkleid mit hohem Beinschlitz von Gucci umhüllt ihren „Germany’s next Topmodel“-Gewinnerkörper. Die 24-Jährige ist mit Freundin Sara Nuru gemeinsam zum Bambi 2012 gefahren. Ihr Partner, Fußballnationalspieler und Real-Madrid-Star Sami Khedira, erlebt ihren glamourösen Auftritt am roten Teppich nicht.

„Er kommt in ein paar Minuten an, saß in einem anderen Flieger“, erklärt die Schöne und blickt sehnsüchtig den 240 Meter langen Teppich hinunter in Richtung Eingang. Bei der After-Show-Party sichtet AMICA Online das deutsche Traumpaar dann vereint, turtelnd auf einer Couch sitzend. Warum sie sich besonders auf diesen Abend gefreut hatte und wie sie das gemeinsame Leben in Madrid gestaltet, verrät Lena Gercke dann im Interview.

AMICA Online: Wie ist es für Sie beim Bambi in Düsseldorf dabei sein zu dürfen?
Lena Gercke: Sehr schön, weil ich so selten in Deutschland bin. Ständig unterwegs und beschäftigt. Es macht mir Spaß, mal wieder ein bisschen deutsche Kultur zu erleben. Auch die eigene Muttersprache sprechen zu können, bedeutet mir viel. Im Beruf höre ich sonst immer nur Spanisch oder Englisch.

Welche Aufträge beschäftigen Sie so?
Gerade ist zum Beispiel das spanische „GQ“-Cover mit Editorial von mir erschienen. Außerdem habe ich in New York mit Starfotograf Cameron Krone geshootet. Dorthin fliege ich am Sonntag auch schon wieder und bleibe bis Weihnachten. Ich werde an verschiedenen Projekten arbeiten, über die darf ich jedoch noch nicht mehr verraten.

© Kristian Schuller für GQ
Lena Gercke und Sami Khedira ließen sich gemeinsam für die März-Ausgabe 2012 der „GQ“ ablichten. GQ.de

Und wenn Sie frei haben, fliegen Sie zu Sami Khedira?
Genau. Madrid würde ich mittlerweile sogar schon als meine Heimat bezeichnen. Ich organisiere meine Jobs so, dass ich jede Woche mindestens ein Mal zurück nach Hause kommen kann. Zum Glück unterstützt mich Sami in meinem Beruf sehr.

Wie aufgeregt sind Sie, wenn Ihr Freund auf dem Fußballplatz steht?
Das macht mich überhaupt nicht nervös, weil ich mich gar nicht für Fußball interessiere. Bevor wir uns kennen gelernt haben, wusste ich nicht einmal, was die Champions League ist. Ich kannte nur die Weltmeisterschaft. Der Unterschied zwischen einem Liga- und Pokalspiel ist mir bis heut nicht klar, obwohl er ihn mir schon tausend Mal erklärt hat.

Also wollen Sie gar nicht auf der Tribüne sitzen?
Doch, ich schaue ihm gerne zu. Aber wenn er nicht spielt, ist es für mich langweilig.

Ärgern Sie sich auch über die Bezeichnung „Spielerfrau“?
Mir ist der Titel egal. Er wurde mir schließlich nur angehängt, weil ich mit Sami zusammen bin. Ich mache genau das gleiche wie vorher. Der einzige Unterschied ist: Ich habe jetzt einen Freund.

Wie gefällt Ihnen das Leben in Madrid?
Leider verstehe ich zwar mittlerweile Spanisch ganz gut, kann es aber noch nicht richtig sprechen. Ansonsten ist Spanien ein Traum. Jeden Tag freue ich mich beim Aufstehen über den blauen Himmel und die Sonne.

Was unternehmen Sie dort zu zweit?
Bei mir ist es so: Entweder ich bin unterwegs und arbeite, oder ich bin Zuhause und sehe meinen Freund. Wir machen es uns also lieber gemütlich als auszugehen. Wir haben gar keine Zeit und Lust feiern zu gehen. Tagsüber machen wir zum Beispiel gemeinsam Sport, spielen sehr gerne Paddle.

© Karstadt/Patric Fouad

Paddle?
Ja, genau das ist eine hier relativ unbekannt Sportart, eine Mischung aus Squash und Tennis mit einem etwas kleineren Tennisschläger. In Spanien ist Paddle ganz groß, das gibt es überall.

Erklärt Paddle auch Ihre gute Figur?
Unter anderem. Ich mache viel Sport und brauche Abwechslung. Also gehe ich ins Fitness -Studio, engagiere einen Personal Trainer, laufe. Die Vorstellung, jeden Tag an denselben Geräten trainieren zu müssen, ist doch grauselig. Viel zu langweilig wäre mir das.

Und müssen Sie sich bei fettigen Tapas zurückhalten?
Grundsätzlich esse ich was ich will, hatte im Ausland noch nie das Problem, mein Gewicht nicht halten zu können. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich so viel bewege.

Sie sehen großartig aus, werden von vielen Männern angeschaut. Wie gehen Sami und Sie mit dem Thema Eifersucht um?
Wir führen eine sehr offene und ehrliche Beziehung, sind beide sehr bodenständig. Er hat zum Beispiel einmal gesagt, er fände es gut, wenn Männer bei meinen Outfits etwas zu gucken hätten. Eifersucht spielt da keine Rolle.

Google-Anzeigen
lm  |  25.11.2012 20:37
Ja und...
Lena Gercke interessiert mich überhaupt nicht!

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar