DIY: Blumenschmuck für Haare, Schuhe und Accessoires Diesen Sommer werden wir zum Blumenbeet

von Amici Leidenschaftliche Hobby-Photografin
Alle Infos zu Christine: oder folge mir auf

Spätestens seit dem pompösen Blumenkopfschmuck von US- Sängerin Lana del Rey sind die Blumenkränze im Haar nicht nur was für Hippies.

Blumen an Spangen, Haarreifen oder Haarbändern sind ein Must-Have des Sommers.

Doch nicht nur im Haar, neben Kleidung mit opulenten Blumenprints, peppen Blüten auch unscheinbare Accessoires auf. Was früher noch auf Motto-Events und im Südseeurlaub getragen wurde, passt nun auch für den Stadtbummel oder zur Cocktailparty.

Um jedoch nicht wie ein Paradiesvogel zu wirken ist die richtige Kombination mit dem Outfit wichtig.

Dieses sollte schlicht sein z.B. ein unifarbenes T-Shirt kombiniert mit Blue-Jeans oder einem dezenten Rock.

Auch beim Make up sollte von knalligen Farben abgesehen werden, Naturtöne bringen die farbenfrohen Hingucker besser zur Geltung und lassen das Styling nicht überladen wirken.

 

Der trendige Blumenschmuck lässt sich auch ganz einfach selbst herstellen.

Egal ob dezent, hippiesk oder extravagant, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wer länger haltbaren Blumenschmuck bevorzugt und keine frischen Blüten verwenden möchte, kann auf Kunstblumen zrückgreifen. Besonders preisgünstig und geeignet sind die bunten Blumen von Hawai-Ketten.

Die Blüten werden nach persönlichem Geschmack übereinander drapiert und angeordnet, mit einer Perle in der Mitte und mit Hilfe von Nähgarn, Draht oder einer Heißklebepistole an den Accessoires  wie Haarreifen, Schuhe und Taschen fixiert.

 

Die lauen Nächte und Sommerparties können kommen.