DIY: Ostereier natürlich färbenMit Zwiebelschalen zaubern wie zu Omas Zeiten

von Amici Leidenschaftliche Hobby-Photografin
Alle Infos zu Christine: oder folge mir auf
Mit Zwiebelschalen zaubern wie zu Omas Zeiten
DIY: Ostereier natürlich färben - Mit Zwiebelschalen zaubern wie zu Omas Zeiten
Eier natürlich färben
DIY: Ostereier natürlich färben - Mit Zwiebelschalen zaubern wie zu Omas Zeiten
DIY: Ostereier natürlich färben - Mit Zwiebelschalen zaubern wie zu Omas Zeiten

Das Osterfest naht und traditionell gehören schön gefärbte Eier einfach dazu.

Wer nicht auf die allerorts angebotenen grellgefärbten Standardeier zurückgreifen möchte, der kann wie in früheren Zeiten mit Naturfarbe aus Zwiebelschalen wundervolle Kunstwerke erschaffen.

Zum Gestalten benötigt man je nach Wassermenge und gewünschter Farbintensität ein bis zwei Hände voll Zwiebelschalen, kleine filigrane Gräser und Blättchen, eine dünne Nylonstrumpfhose, Bindfaden und Hühnereier. Bei weißen Eiern ist der Kontrast zwischen Hintergrund und Motiv später etwas deutlicher zu sehen.

Zuerst das Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.

Während dessen können die Eier vorbereitet werden. Dazu die kleinen Blättchen und Gräser leicht anfeuchten und auf die Eier drücken. Die Nylonstrumpfhose wird in Stücke geschnitten. Diese dann stramm über das Ei ziehen, die Blättchen fixieren und auf der Rückseite mit Garn zu binden.

Sobald das Wasser kocht die Zwiebelschalen hinein geben und wenn sich das Wasser schön eingefärbt hat, die Eier vorsichtig dazu legen. Die Kochzeit beträgt ca. sieben Minuten, je nach Größe der Eier.

Nun die Kunstwerke mit einem Löffel hinausheben und die Strumpfhose und Blättchen entfernen.

Einen besonders schönen Glanz erhalten die Eier, wenn man sie nach dem Abkühlen mit etwas Öl einreibt.

Quelle: contrib