„Fashion Kids“ auf InstagramCoole Mini-Models oder frühreife Modepüppchen?

von AMICA Online Autor Promi-Fan und Beauty-Enthusiast
Alle Infos zu Markus: oder folge mir auf

Kleine Fashionistas
Suri Cruise ist das bekannteste Beispiel der trendy Fashion-Zwerge: Die Tochter von Schauspieler Tom Cruise und seiner Ex Katie Holmes ist bekannt für ihr Händchen in Sachen Mode – und das in einem Alter von gerade einmal sieben Jahren. „Ich ziehe Suri nicht an, das macht sie selbst. Klar, ich kaufe ihr die Kleider, aber sie stellt sich die Outfits allein zusammen“, erklärte Katie Holmes einmal. Medienberichten zufolge soll Suri pro Monat rund 25 000 Dollar für Designer-Schuhe, Kleidchen und schicke Handtaschen ausgeben. Darin erscheint die Fashionista dann regelmäßig mit ihrer ebenso stylischen Mutter in den einschlägigen Mode- und Frauenzeitschriften.

Katie Holmes ist stolz auf ihren stylischen Nachwuchs. Doch damit ist sie nicht allein. Auf der Foto-Sharing-App Instagram haben sich seit 2012 modebegeisterte Eltern zusammengetan, um die trendigen Looks ihrer Kinder zu präsentieren: „Fashion Kids“ heißt das Ganze. Mittlerweile hat die Plattform rund 1,3 Millionen Follower und ist auch auf Facebook und mit einer Webseite im Netz vertreten.


„Fashion Kids“ sammelt die coolsten Bilder des Mode-Nachwuchses – und das so erfolgreich, dass viele Eltern mittlerweile schier verzweifelt versuchen, ihre stylischen Sprösslinge dort unterzubringen. Denn dafür suchen die Macher nur die coolsten und außergewöhnlichsten Bilder aus. Ein harter Wettbewerb, dem sich Eltern mit übersteigertem Darstellungsbedürfnis gerne stellen. Die Seite zeigt uns entsprechend viele Kinder in Jeans-Jacken, mit hippen Accessoires und einzigartigen Kleidungsstücken, mit Fliege, Nerdbrille oder Gladiatorsandalen. Wir sehen einen Jungen, der den angesagten Stars-and-Stripes-Trend trägt, während ein Mädchen in ihrer schicken Kombination aus Bluse und Chinos auch im Büro eine gute Figur abgeben würde. Was bei keinem Outfit fehlen darf: Sonnenbrillen, denn ohne Sichtschutz gehen diese Kids nicht aus dem Haus!

Muss das aber sein? Es stellt sich die Frage, ob die Kinder wirklich so stylisch sind oder ob sie als Modepuppen der Mütter herhalten müssen. Dass sich ein Kleinkind, das noch nicht einmal lesen kann, so trendbewusst kleidet, ist jedenfalls zu bezweifeln. Ein bisschen grotesk jedenfalls sieht es aus, wenn die Eltern ihren Nachwuchs wie coole Hipster-Models auf einem Hochglanzcover arrangieren. Süß ist das Ganze trotzdem irgendwie. Und für stylische Klamotten muss man ja nicht zwangsweise Unsummen ausgeben wie im Fall Suri Cruise. So lange die Kinder darin spielen, toben und Abenteuer erleben können, ist eigentlich alles okay.
 

Mehr zu den Mini-Modepüppchen der „Fashion Kids“ sehen Sie in unserem Video:

 

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar