Frühjahr/Sommer 2012: Escada SportTrip nach Marrakesch

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf
Orientexpress

Erwartbar oder nicht? Escada Sport hat sich mit Megha Mittal, Schwiegertochter von Lakshmi Mittal – seines Zeichens reichster Inder der Welt und Vorstandsvorsitzender des Stahlkonzerns ArcelorMittal – einer neuen Ausrichtung verschrieben. Die indische Investorin möchte ein jüngeres und cooles Publikum erreichen. Dafür hat sich das Designteam für die aktuelle Kollektion von Marrakesch inspirieren lassen: kräftige Farben und abwechslungsreiche Prints dominieren die Kreationen.

Kleider in Neonpink (immer noch Escada-Sport-Farbe) mit gekreuzten Trägern, Jumpsuits in Jeans und weiß mit schmalem Gürtel sowie eine rockige Lederjacke lassen klar die junge Zielgruppe erkennen. Dazu passen auch die Batikoptik, farbenfroh an Trenchcoat und Playsuit, in Ozeanblau an Maxikleidern und Tuniken.

Highlight: Neonorange Heels trugen die Models über den zwei Zentimeter tiefen Wasserlaufsteg – passend zur Location in einem ehemaligegn Bad. „Das war überhaupt nicht schwierig zu laufen“, urteilte Anouck Lepere. Das Model war, wie ihre Kollegin in der Front Row, Poppy Delevingne extra für die Escada-Show nach Berlin eingeflogen worden. Die schlanke Blondine, die nudefarbenes mit Pailletten besetztes Kleid von Escada trug, schwärmte von der Kollektion: „Es war sehr Ethno, sehr Hippie. Ich liebe die hochgeschnittenen Hosen und das Pink.“ Hätte sie das von Escada Sport erwartet? „Nein, ich war sehr überrascht“, gesteht die Britin. „Tatsächlich aber wollte ich jedes Teil vom Catwalk direkt für meinen Kleiderschrank.“ Verjüngung also geglückt? In jedem Fall ein weiterer Schritt in Richtung Coolness-Faktor.

Google-Anzeigen
ursuline  |  23.09.2012 16:21
hallhuber
hallhuber, wenn ich hallhuber schon höre, hat ja tolle sachen. aber, nur bis gr. 42. gibt es denn immer nur schlanke damen. es muss doch auch mal was elegantes für stärkere frauen geben. auch mal was schickes. hallhuber hat schickes,aber viel zu teuer und eben nur für schlanke und für würzburger verhältnisse zu teuer.

Egon-Erwin-Kisch  |  07.07.2011 23:40
Sprachstil
Was für eine überdrehte Sprache in diesem Artikel.

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar