Frühjahr/Sommer 2015: KretschmerGNTM-Steffi verjüngt Glam von Guido Maria Kretschmer

von Amici Fashion-Weeker
Alle Infos zu Nastasia: oder folge mir auf

Unter dem spanischen Titel „Sol y Sombra“ (Sonne und Schatten) spielte Guido Maria Kretschmer mit Highlights. Sein Mittel: Kontraste aus geraden und verspielten Schnitten, glänzende Stoffe, Pailletten. Es ist schon spät am Abend. Seit einigen Stunden läuft die Aftershow Party von Guido Maria Kretschmer in den Berliner Bridge Studios. Unzählige Gäste sind gekommen - darunter Schauspielerin Wolke Hegenbarth oder das „Let’s Dance“-Pärchen Alexander Klaws und Isabel Edvardsson. In einem Raum läuft das Fußball-Match Argentinien gegen die Niederlande. Draußen brutzeln leckere Burgersteaks auf dem Grill. An anderer Stelle klirren die Weingläser.

Da tritt der Gastgeber Guido Maria Kretschmer ans Mikrofon. Er möchte sich bei all seinen Mitarbeitern für deren Arbeit im Atelier bedanken, in dem er sich wegen seiner vielen TV-Auftritte nicht mehr so regelmäßig blicken lässt. Und er spricht seine Show an, die vor ein paar Stunden auf dem Catwalk im Erika-Heß-Eisstadion lief. „Vielleicht habt Ihr es gemerkt. Die Show war heute anders als sonst,“ sagt der Sympathieträger und so mancher Gast nickt.

Was war passiert? Die Antwort ist so einfach und lag bisher doch so fern: Guido Maria Kretschmer ist jung geworden. Oder vielleicht hat er seine Mitarbeiter im Atelier einfach mal machen lassen. Egal. Herausgekommen ist jedenfalls ein sehr gelungener, textiler Frischekick, der bestimmt viele Mädchenherzen höher schlagen lässt. Denn: Guido Maria Kretschmer macht nun Mode auch für junge Frauen. Schon die Goodiebags in den ersten Reihen leiten den Wandel ein. Zu jeder gab es eine Barbie-Puppe (eines seiner neuesten Projekte). Und so mancher Gast kann es sich nicht verkneifen, vor der Show die Puppen tanzen zu lassen.

© Getty Images for Mercedes-Benz
Danach präsentieren - unter anderem die jüngsten „Germany’s next Topmodel“-Teilnehmerinnen Stefanie Giesinger (die Siegerin) und Betty Taube - kurze, cremefarbene Seidenhosen mit fließenden Tops, seidene Wickelkleider, lange Röcke mit „Love Guido“-Aufschrift, kurze Kleidchen mit Pailletten, schwarze, transparente Blazer zur passenden Röhrenhose. Ein zartes Vokuhila-Kleidchen erhält sogar Szenen-Applaus.

Den Abschluss aber machen dann doch wieder bodenlange Abendkleider. Sie tragen die altbekannte Handschrift des Designers: Glamour, Glamour, Glamour. So ganz kann er es dann also doch nicht lassen. Aber warum auch, wenn man so perfekt die junge wie auch reifere Modewelt versteht?.

Mehr vom geheimnisvollen Gesicht der Modewoche sehen Sie im Video:
Video / 1:03 Min. / FOCUS Online/Wochit

Lange Beine und ein hübsches Gesicht? Die hat das neue Gesicht der Mercedes-Benz Fashion Week auch. Doch in diesem Sommer ist kein Model das Aushängeschild der Modewoche. Schauspielerin Tilda Swinton bringt das Geheimnisvolle nach Berlin.