Heike Makatsch & Co. zum Halbnackt-Trend„Eine transparente Bluse? Würde ich tragen!“

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf

 Egal ob mit blanker Brust-Ansicht oder harmloser in Form zarter Details: Auch in der kommenden Saison greifen viele Designer zum Transparent-Trend. Sehen Sie hier die tiefen Einblicke der Berliner Fashion Week.Ein entblößter Nippel hier, ein durchsichtiges Unterteil da – während etliche Designer auf der Berliner Modewoche typische Wintermode wie dicken Strick und warme Handschuhe zeigten, haben einige ihrer Kollegen eine ganz andere Vorstellung, was Frau im Herbst und Winter 2014/2015 tragen soll: nämlich einen Hauch von nichts. In durchsichtigen Stöffchen schickten Lena Hoschek, Kaviar Gauche und Co. ihre sexy Models über die Laufstege der Mode-Hauptstadt. Wir meinen: Heiß anzusehen ist das auf jeden Fall, aber vielleicht ein bisschen frisch für die kalten Wintermonate.

Den Anfang im bunten Busen-Reigen machte Lena Hoschek gleich am ersten Schauen-Vormittag in Berlin. Ihre Kollektion im typischen Retro-Design bot ungewohnt tiefe Einblicke auf die BHs, Höschen und, ja, auch die Brüste der Models. Elegant war es trotzdem. Und das Strahlen von Stars wie Enie van de Meiklokjes und Johanna Klum in der ersten Reihe zeigte: Den prominenten Fans des Labels hat es gefallen.

Johanna Klum sah am nächsten Tag auch bei Marcel Ostertag ein Extrem-Nackt-Top mit freiem Busen-Blick. „Ich würde vermutlich einen BH darunter tragen“, verriet sie AMICA Online nach der Show. „Aber ich fand es echt schön.“ Auch Fernanda Brandao sah zu, als bei der Präsentation des Nackt-Tops ein Raunen durchs Publikum ging. „Ich habe mich selbst gleich mit meiner Sitznachbarin über den Look unterhalten“, erklärte sie. „Transparente Outfits sieht man zur Zeit ja viele auf den roten Teppichen und Laufstegen – aber eben nicht auf der Straße. Und auch mich wird man vermutlich nie in einem transparenten Top sehen.“ Ob es schwer war, ein Model zu finden, das sich an das extrem freizügige Outfit heranwagte? Offenbar nicht. „Sie hat doch schöne Brüste“, sagte Designer Marcel Ostertag nach der Show lachend über sein Model. „Die macht das gern.“

[kein Linktext vorhanden] Schauspielerin Heike Makatsch kam zu den Schauen von Kaviar Gauche und Lala Berlin – und sah bei beiden ein raffiniertes Spiel mit Einsätzen aus transparentem Stoff und zarter Spitze. Scheu vor dem Trend mit tiefen Einblicken hat sie nicht. „Ich würde selbst eine transparente Bluse tragen“, sagte sie gegenüber AMICA Online. Doch manche Teile waren auch der schönen 42-Jährigen etwas zu freizügig für den Hausgebrauch. „Die Modelle sind mehr als eine Inspiration zu sehen. Die wird kaum eine Frau so von der Stange kaufen.“

Diesem Urteil möchten wir uns anschließen: So gern wir uns knackige Models im Nackt-Look auch ansehen, wir selbst mümmeln uns dann doch lieber in eine warme Strickjacke. Zum Glück gab es auch davon auf der Mercedes-Benz Fashion Week so einige zu bestaunen.



Unter Mitarbeit von Kerstin Kotlar