Micaela Schäfer bei der Fashion Week„Zum Date trage ich keinen Slip“

© AMICA
Halbnackt im Fetisch-Look auf der Fashion Week. Micaela Schäfers Auftritt sorgte bei den Veranstaltern nicht gerade für Freudensprünge.

Overknee-Stiefel aus schwarzem Leder, durchsichtiger Body und darunter Schnür-Dessous. Was sich nach Erotik anhört, ist nicht etwa das Outfit einer Beate-Uhse-Schaufensterpuppe. Nein, in diesem Aufzug kommt Micaela Schäfer ins Modezelt der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. Dorthin, wo aufstrebende Labels wie Hien Le, Perret Schaad oder Lena Hoschek an diesem 15. Januar 2013 ihre neusten Kreationen präsentieren und Fachpublikum diese beurteilt.

Während ihre Nachfolger derzeit im Dschungel mit Kakerlaken kämpfen, badet die Nackt-DJane und ehemalige „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“-Kandidatin im Blitzlichtgewitter. „Aha, sie führt ein glamouröses Leben“, könnten Aussenstehende da denken. Bis die Peinlichkeit passiert: Die 29-Jährige wird von dem Security-Personal freundlich nach draußen geleitet. Sie sei weder eingeladen noch erwünscht, heißt es.

Bevor die Skandalnudel rausgeworfen wird, können wir mit ihr noch ein paar Worte wechseln.

AMICA Online: Warum tragen Sie denn eine Schultüte?
Micaela Schäfer: (Reckt stolz ein plüschiges, rosafarbenes, gestepptes Etwas in die Luft) Das ist keine Schultüte, sondern eine Tasche. Von Taoli.

Heute haben Sie ja vergleichsweise viel an ...
... finden Sie? Ich fühle mich schon ein bisschen nackig.

Warum haben Sie das Outfit dann gewählt?

Weil ich Dessous einfach liebe und das hier noch nie getragen habe. Was die Wahl meines Looks betrifft, bin ich ganz relaxt.

Was heißt das?
Ich überlege mir nicht Monate vorher, was ich zur Fashion Week tragen will und stehe auch nicht stundenlang vor meinem Kleiderschrank. Heute Morgen habe ich einfach hineingegriffen und etwas herausgezogen.

Würden Sie dieses Outfit nochmals öffentlich tragen?

Ja, ich habe schon oft Sachen zwei Mal angehabt und gehofft, dass das niemandem auffällt. Bei Kleidern traue ich mich das zwar nicht, weil die so prägnant sind. Aber Einzelteile, wie diese Schuhe, kombiniere ich neu.

© Mercedes-Benz Fashion Week
Sie lässt keine Gelegenheit aus, sich in knappen Fummeln zu präsentieren: Nackt-Model Micaela Schäfer bei der Fashion Week im Juli 2012

Woher haben Sie denn diese Stiefel?
Vom Online-Shop High Heels Perfect. Die haben ziemlich prägnante Schuhe in Fetisch-Optik. Ich mag es, mit solchen Stilen zu spielen.

Wie würden Sie Ihren Stil beschreiben?

Oh Gott ... (lacht). Gewöhnungsbedürftig! Aber zumindest läuft so niemand sonst auf der Straße herum. Ich mag das offensichtlich Erotische.

Was sollte der Mann an Ihrer Seite tragen?

Definitiv Hemden, Anzüge und gute Schnürschuhe. Da mag ich es konservativ. Männer sollen modemäßig lieber nichts wagen. Das geht immer in die Hose.

Ihr bestes Date-Outfit?
Eher seriös. Aber ohne Slip!

Google-Anzeigen
Max Mustermann  |  16.01.2013 19:12
Danke kein Interesse
Wann versteht diese Dame das niemand Interesse An Ihrer "Kunst" hat?

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar