Rebecca Mir und Massimo Sinató Er weiß, was dem „Germany’s next Topmodel“-Star gefällt

© dpa/Jörg Carstensen
Model Rebecca Mir und Tänzer Massimo Sinato kommen zur Modenschau von Lena Hoschek.
Sie schmiegen sich aneinander, halten Händchen und tuscheln ohne Unterlass: Rebecca Mir und Massimo Sinató in der ersten Reihe während der Show von Lena Hoschek. Indem der Tänzer seine Hand gar nicht mehr vom Knie der ehemaligen „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin lassen konnte, sie sich immer wieder an ihn kuschelte, ließen sie alle Trennungsgerüchte der vergangenen Monate in der glamourösen Fashion-Atmosphäre verpuffen. Und worüber sie tuschelten, haben sie AMICA Online nach der Präsentation verraten.

Die Grazer Designerin bleibt ihrer Linie treu und begeistert mit glamourösen Looks im Zeichen der 50er-Jahre. Dennoch hält Lena Hoschek eine Überraschung parat und greift zu ungewohnter Transparenz.„Es war eine tolle Show, mit sehr femininen Outfits. Da hätte ich direkt zwei oder drei ausgesucht“, schwärmte Mir, die zu dieser Show eine leuchtend orange Bluse zum Bleistiftrock trug. Zum Beispiel? „Das Blumenkleid“, warf Massimo Sinató gleich ein. „Genau das. Und das mit dem Dessousoberteil und Samtstreifen“, ergänzte seine Schöne. Mit der Wahl ist auch ihr Liebster sofort einverstanden. Er nickt strahlend: „Darin würde sie bestimmt umwerfend aussehen!“

Die beiden genießen es zusammen auf der Fashion Week unterwegs zu sein. „Nachher laufe ich für Riani, schaue mir Sopopular an, insgesamt sechs Shows sehe ich und bei vier anderen bin ich als Model auf dem Laufsteg.“

Selbstverständlich ist sie nicht ohne ihren Verehrer unterwegs, der im Übrigen mit top getrimmtem Bart, Weste und hellen Schnürschuhen nicht weniger gestylt ist. „Manchmal schaut er mir zu, manchmal gehen wir zusammen.“ Sie werfen sich weiter verliebte Blicke zu. Da wollen wir gar nicht länger stören.



keko