Stylight Fashion Blogger Awards 2014Blogger erobern das Fashion-Week-Zelt

von Amici Fashion-Weeker
Alle Infos zu Nastasia: oder folge mir auf

[kein Linktext vorhanden]Es ist schon ein seltsamer Anblick: Es ist Montagabend in Berlin. Der Montagabend, bevor die Fashion Week eröffnet. Das Mercedes Benz Fashion Week Zelt – der Austragungsort der von IMG veranstalteten Modewoche – füllt sich. Rund 750 Blogger sind gekommen und pilgern zur Verleihung des ersten Stylight Fashion Blogger Awards.

Das wäre nicht weiter bedenklich, wenn Catherine Benett, Vizepräsidenting von IMG, nicht in einem Interview mit dem Wall Street Journal Anfang Dezember 2013 die Teilnahme von Bloggern an den Modeschauen in New York beklagt hätte. Mit Bloggern und den ganzen Streetstyle-Fotografen würde die Fashion Week ein Zoo. Der eigentliche Grund einer Modewoche wäre so nicht mehr erkennbar. Daher soll nach Benetts Willen die kommende amerikanische Fashion Week exklusiver werden. Nämlich mit weit weniger Bloggern. 

© AFP
Internationaler Blog-Star in Berlin: Chiara Ferragni von 'The Blonde Salad' co-moderierte die Stylight Blogger Awards 2014.
Doch dies scheint ferne Zukunftsmusik und weit weg von Berlin. So scheint es jedenfalls an diesem Montagabend. Zum ersten Mal überhaupt finden die Stylight Fashion Blogger Awards statt – eine Veranstaltung, die den Fashion Blog als journalistisches Medium feiern soll. Und dies geschieht recht gelungen und unterhaltsam. Durch den Abend führen GZSZ-Darsteller Raul Richter und Chiara Ferragni vom Modebelog "The Blonde Salad". Es gibt die erste Runway Show des Jeanslabels Mavi. Blogger und Musiker Andreas Wijk gibt zwei Lieder zum Besten und drum herum werden die vier Awards in den Kategorien „Most Promosing Fashion Blog“ (Siegerin: Negin Mirsalehi vom niederländischen Blog „NEGIN MIRSALEHI), „Best Style Fashion Blog“ (Siegerin: Aida Domenech vom spanischen Blog „DULCEIDA“), „Most Creative Fashion Blog“ (Siegerin: Louise Ebel vom französischen Blog „MISS PANDORA“) und „Most Influential Fashion Blog“ (Siegerin: Kenza Zouiten vom schwedischen Blog „KENZAS“) gekürt. Jeder erhält einen kleinen Award sowie Reisen nach Paris oder London. Nominierte oder Preisträger aus Deutschland gibt es keine. Danach leert sich das Zelt ganz schnell wieder. Per Shuttle werden die Gäste zur Aftershowparty in den Club „Prince Charles“ gefahren. Das Zelt ist nun wieder bloggerfrei. Ganz nach Benetts Geschmack.

 

Aktuelle Infos und Bilder der Awards gibt es übrigens auf der Website von Stylight.