Haute-Couture-Schauen in ParisKnaller-Auftakt dank Neon von Versace

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf
Wow-Effekte in Gold und Neon
Haute-Couture-Look von Versace für Sommer 2013

Es war ein geschickter Schachzug von Donatella Versace: Statt sich im Schauenplan der Pariser Haute-Couture-Kammer einzureihen, zeigte sie ihre Kreationen für die kommende Frühjahr-Sommer-Saison schon am Vorabend des offiziellen Modewochen-Beginns. Genau wie im Jahr zuvor. Da schaute die Welt also gebannt hin – und bekam ein optisches Feuerwerk geboten. Glänzendes Gold und leuchtendes Pink wie Gelb ziehen auf den ersten Blick in den Bann, nehmen der Haute Couture ihre Schwere.

Ihre Liebe zu Neon beginnt mit kleinen Details wie Kontrastträgern oder paspelierten Nähten und gipfelt in einer langen Puschelweste, die von einem Metallic-Gürtel auf Taille getrimmt wird. Den allgemeinen Transparenz-Trend griff die Designerin mit folienartigen, wie nass schimmernden Überlagen auf, die vorne kurz waren und hinten eine Schleppe bildeten. Opulenz hielt auf dem Laufsteg in Form von schimmernden Lederkleidern oder kettenhemdartigen Long-Blazern Einzug. Und weil Versace ein Synonym für Sex-Appeal ist, trug das Model hierzu keine Hose.

Gute Aussichten für Männer gibt es auch bei den Roben: Geschwungene Cut-Outs, hautenge Schnitte und hohe Beinschlitze enthüllen viel Haut. Wie Fenster – Donatella Versace hatte sich von Glaskuppeln zur Kollektion inspirieren lassen. Der für Versace typische Gladiatoren-Look fand sich ebenfalls wieder: durch Lederstreifen auf transparentem Unterrock.
Im Pariser Schneeregen wirkten diese Designs wie Gute-Laune-Booster und ließen auf noch mehr Luxuskleider freuen. Von 21. bis 24. Januar 2013 präsentieren insgesamt 26 Modehäuser ihre hochwertigen Einzelstücke (Abendkleider erreichen sechsstellige Preise) während der Fashion Week. Darunter große Namen wie Armani, Jean Paul Gaultier, Valentino und Chanel.

Gleich am ersten Schauentag steht die Show von Dior auf dem Plan der Fashionistas. Die erste Haute-Couture-Kollektion des neuen Chefdesigners Raf Simons war im Herbst 2012 schon gefeiert worden. Nun warten alle gespannt darauf, ob der Galliano-Nachfolger die großen Erwartungen wieder erfüllen kann.

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar