Victoria’s Secret 2012Verführerische Showgirls und ein Diamanten-BH

Dessous-Show
Victoria's-Secret-Show 2012

Gerade war Sturm Sandy durch New York gefegt und hatte Verwüstung hinterlassen. Jetzt schwebten die Engel in der Stadt ein, um die Bewohner mit ihrem Anblick zu erfreuen. Denn am Abend des 7. November 2012 liefen die schönsten der Schönen über den Catwalk der Victoria’s-Secret-Show. Alessandra Ambrosio, Miranda Kerr, Karlie Kloss, Toni Garrn, Constance Jablonski – die Liste der engagierten Topmodels scheint unendlich. In Push-ups, Corsagen, Strapsen, Spitzenhöschen und den riesengroßen Flügeln in allen möglichen Variationen – ihnen verdanken sie die Bezeichnung „Engel“ – lieferten sie wieder einmal die verführerischste Fashion Show des Jahres.

Sogar Adriana Lima stand knapp zwei Monate nach der Geburt ihres zweiten Kindes wieder im Rampenlicht. Und obwohl sie eine erstaunlich tolle Figur hat: Dass sie ein bisschen mehr Speck auf den Hüften hat als die anderen, fiel auf. Denn an den Körpern ihrer Kolleginnen war, so genau man auch hinsah, kein Gramm Fett zu entdecken. Doutzen Kroes zeigte ihren Knackpo in einem Bommel-Outfit, Candice Swanepoels stahlharter Bauch kam durch einen Strapsgürtel besonders gut zur Geltung und Miranda Kerr wirkte als Waldfee beinahe überirdisch schön.

Bei Topmodel Erin Heatherton konnte man, zumindest auf der Bühne, nichts von Herzschmerz erkennen. Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass sich Leonardo DiCaprio von ihr getrennt hat. Doch auf dem Laufsteg strahlte sie mit den Glühbirnen ihrer Flügel im Varieté-Theater-Stil um die Wette.

Backstage mit den Engeln
Backstage bei der Victoria's-Secret-Show 2013

Und Victoria’s Secret wäre nicht Victoria’s Secret, wenn der Unterhaltungsfaktor nicht durch musikalische Gigs in die Höhe getrieben worden wäre. Seal, Maroon 5 und die Black Eyed Peas standen in der Vergangenheit schon mit den Dessous-Models auf der Bühne. Diesmal flirtete Justin Bieber mit Jessica Hart und war während seiner Performance sichtlich begeistert. Rihanna führte Doutzen Kroes singend auf und ab, machte den Engeln in rosafarbener Spitze und schwarzen Strapsen Konkurrenz.

Außerdem hatten sich die Kostümbildner des Wäscheherstellers wieder viel einfallen lassen, um ein Märchenland aus der Modenschau zu machen. Luftballons kamen an Toni Garrn über den Laufsteg, Joan Smalls ging als Tiger mit Feuerreifen, Adriana Lima als Zirkusdirektorin und Alessandra Ambrosio war mal mit Glitzerschlange behängt, mal mit überdimensionalen Orchideen geschmückt.

Letzterer kam übrigens eine ganz besondere Ehre zuteil: Sie durfte den „Fantasy Bra“ des Labels tragen, einen 2,5 Millionen Dollar teuren BH plus Bauchkette, besetzt mit Amethysten, Saphiren, Rubinen und Diamanten. In der Mitte sitzt ein 20-Karat-Diamant.

An so viel Pomp und Schönheit sollen auch die Opfer von Sandy profitieren. Victoria’s Secret und der ausstrahlende Fernsehsender CBS haben für diese gespendet. Patriotismus hielt sowieso auf dem Laufsteg Einzug: in Form von Stars and Stripes sowie einer „Happy New York“-Scherpe.

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar