„Germany's next Topmodel“ - Folge 5Heiß: Heidi Klum macht die Zungenkuss-Lehrerin

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf

Sie waren wochenlang auf Entzug - nur Mädels im gleichen Alter, die personifizierte Weiblichkeit - Heidi Klum - als Coach und einsame Nächte im 90-Zentimeter-Bett. Die Kandidatinnen von „Germany's next Topmodel“ waren in den vergangenen vier Folgen nicht gerade reich mit männlichen Bezugspersonen gesegnet. Von den Juroren Wolfgang Joop und Thomas Hayo vielleicht einmal abgesehen. Und die zählen rein altersbedingt nicht so wirklich. Doch in dieser Folge bekamen Heidi Klums Mädchen gleich die volle Dröhnung - die volle Dröhnung Männer. Für die sogenannte „Boys Edition“ brachte Heidi Klum nämlich etwas Testosteron ins Spiel und stellte ihren Kandidatinnen Männermodels an die Seite. Und mit denen wurde es ganz schön heiß. Wer knutschte? Wer sabberte? Bei wem gerieten die Hormone in Wallung? Und wer zickte rum? Der große AMICA-Online-Check der fünften Folge von „Germany's next Topmodel“ verrät es Ihnen.

Der Kreischfaktor: Ach! Du! Scheiße! In hysterisches Gebrülle brachen die Mädchen in dieser Folge von „Germany's next Topmodel“ gleich nach vier Sendeminuten aus. Da waren doch tatsächlich Männer! Mit den Profimodels sollten die GNTM-Mädels bei einem sexy Strandshooting zusammenarbeiten. Und dann durften sie sich ihre Partner auch noch aussuchen. Kreeeeeeeiiiiiisch! Das aufgeregte Gequieke der Kandidatinnen deutet jedenfalls darauf hin, dass bei der ein oder anderen nach ein paar Wochen in der Model-Villa von „Germany's next Topmodel“ der sexuelle Notstand ausgebrochen ist. Wenn das mal kein Grund zum Schreien ist!

Die Fremdschäm-Momente: Da gab es in dieser Folge von „Germany's next Topmodel“ vor allem einen - und den lieferte uns Prosieben gleich ganz am Anfang und schnitt ihn später noch einmal rein: das sexy Shooting mit den Männermodels am Strand. GNTM-Kandidatin Ivana küsste Männermodel Dusty dabei mit der Leidenschaft einer Schnappschildkröte. Züngel, schlabber, beiß. Wir spürten bei dem Anblick irgendwie kleine Bröckchen unseren Hals hochsteigen. Selbst Heidi Klum wurde es zu viel: „Stopp! Ich habe eine Zunge gesehen“ Tja, auch Kuss-Kupplerin Heidi Klum hat eben eine Schamgrenze. Und Ivanas Freund war im Nachhinein übrigens auch alles andere als begeistert. Da flossen Tränen!

Ach, und dann ist uns noch etwas aufgefallen: Auch in der neuesten Folge von „Germany's next Topmodel“ war Heidi Klum wieder bemüht, sich als Familienmensch zu präsentieren, brachte ihre Eltern mit ans Set. Aber muss sie die beiden wirklich „Oma“ und „Opa“ nennen? Da könnte sie doch gleich „Ey, du Alte“ sagen.

Der beste Spruch: „Wenn es zu viel Süßigkeit wird, dann wollen sie doch lieber eine kräftige Butterstullle“, beschrieb Wolfgang Joop den Männergeschmack seiner Kandidatinnen bei „Germany's next Topmodel“. Tja, Joop versteht die Frauen eben.

Der gemeinste Spruch: „Das ist so schlecht, die bekommt einen Preis“, sagte Wolfgang Joop über die Schauspielleistungen von GNTM-Kandidatin Lisa. Beim zweiten Shooting der Sendung sollte sie spielen, dass ihr Auto am Straßenrand liegengeblieben ist. Und, gemein oder nicht, Joop hatte sowas von Recht. Etwas Peinlicheres haben wir im deutschen Fernsehen schon lange nicht mehr gesehen.

Der Nackt-Faktor: Frauen, Männer und der Strand - klar, dass die Kandidatinnen in dieser Folge von „Germany's next Topmodel“ nicht im Rollkragenpulli posieren sollten. Stattdessen gab's heiße Bikini-Körper und knackige Waschbrettbäuche. Bei dem Fotoshooting am Strand kamen dann auch noch zwei weibliche Kandidatinnen auf einen Kerl. Flotte Dreier im Sand? Mehr Nackt-Faktor geht im Hauptabendprogramm nicht.

1
Heiß: Heidi Klum macht die Zungenkuss-Lehrerin