GNTM-Siegerin Stefanie im Interview„Brooklyn Beckham finde ich süß“

von AMICA Online Autorin
Alle Infos zu Lea: oder folge mir auf

[kein Linktext vorhanden]Nur einen Schuh bekam Stefanie Giesinger in der ersten Folge von „Germany's next Topmodel 2014“ von der Jury. Als Wackelkandidatin kämpfte die 17-Jährige jedoch immer weiter und wurde von Woche zu Woche stärker. Und das obwohl die Schöne ein Handicap hat. Eine schwere Krankheit, das Kartagener-Syndrom, bei dem sich die Organe verdrehen, prägte ihr junges Leben.

Laut Jury hat Steffi dennoch die wohl größte Entwicklung durchgemacht und auch die Herzen der Zuschauer konnte Steffi mit ihrer natürlichen und lebensfrohen Art schnell erobern. Wie es in ihrem Liebesleben aussieht und ob ihre Krankheit der Karriere im Weg steht, das verriet Steffi im Gespräch mit AMICA Online.

AMICA Online: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg der neunten Staffel von „Germany’s next Topmodel“! Was ist das denn für ein Gefühl, wenn man morgens aufwacht und weiß, man hat es tatsächlich geschafft?
Stefanie:
Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Ich kann es einfach nicht realisieren, dass ich jetzt wirklich meinen Traum lebe. Ich möchte aus diesem Traum auf keinen Fall erwachen.

© Instagram/steffi_gie
Dieses Bild kommentierte Brooklyn mit den Worten: 'Sie ist sooo schön und hot.'
Du bist als Top-Favoritin ins Finale gegangen und hast auch extrem viele Fans. Hast du nicht schon ein bisschen damit gerechnet, dass du gewinnst?
Ich habe auf keinen Fall damit gerechnet. Mit so einem Erfolg rechnet man einfach nicht, weil man nicht erwartet, dass man so etwas Schönes erleben darf.

Vor kurzem hast du ja erzählt, dass du frisch verliebt bist und einen Freund hast, ist das noch aktuell?
Das ist leider nicht mehr aktuell. Ich bin jetzt Single … aber ein glücklicher Single!

Hatte die Trennung etwas mit deinem Erfolg bei GNTM zu tun?
Nein, das lag einfach daran, dass ich viel unterwegs war. Und wir haben gemerkt, dass es nicht so klappt, dass es nicht so passt. Wir dachten: Wir bleiben lieber Freunde und liebestechnisch greift es einfach nicht.

© Instagram/steffi_gie
Die lebensfrohe GNTM-Kandidatin hat Brooklyn Beckhams Herz erobert.
Also geht gerade die Arbeit vor?
Genau.

Aber die Jungs stehen bei dir ja sowieso schon Schlange, oder?
Es kommen schon viele Heiratsanträge (lacht). Aber ich möchte mich wirklich erstmal aufs Modeln konzentrieren. Falls ich meinen Traummann treffen sollte, dann werde ich das auch unter einen Hut bringen, aber erstmal geht der Job vor.

Einen ganz besonderen Verehrer hast du ja schon: Brooklyn Beckham, den Sohn von Victoria und David Beckham. Was hältst du denn von ihm?
Brooklyn finde ich echt süß und ich finde es so toll, dass ich ihm so gefalle. Ich freue mich voll über jeden Fan. Aber dass mich jetzt so ein Junge, der auch viel mit Models zu tun hat, attraktiv, beziehungsweise schön findet … das ist natürlich eine Riesen-Ehre. Aber er ist erst 15 Jahre alt. Also ich weiß nicht…

© ProSieben/ Nela Koenig
'Germany's next Topmodel' Stefanie
Also käme er jetzt für dich nicht ganz in Frage?
Nein, ich bleibe gerne mit ihm in Kontakt, er ist ein ganz netter Junge. Aber liebestechnisch glaube ich nicht, dass da was laufen könnte, weil er mir zu jung ist.

Du hast eine schwere Krankheit. Wie erschwert sie dir deine Model-Karriere?
Meine Krankheit wird mir auf keinen Fall im Weg stehen. Da bin ich mir sehr sicher, weil sie mich auch bei „Germany’s next Topmodel“ an nichts gehindert hat. Meine Narbe ist auch ganz klein. Die kann man ganz leicht retuschieren oder überschminken. Da mache ich mir wirklich gar keine Sorgen.

Was sagen deine Ärzte dazu?
Meine Ärzte sehen das auch so. Ich soll jetzt einfach den Moment genießen und nicht immer an meine Krankheit denken. Denn was bringt es mir, wenn ich die ganze Zeit da sitze und mir denke: „Ohje, ich habe so eine schlimme Krankheit“. Ich behalte das auch nicht im Hinterkopf, mir ist es total egal und ich vergesse das auch, ich blende das total aus.

1
„Brooklyn Beckham finde ich süß“