Hana Nitsche in Strapsen und auf der „GQ“„GNTM“-Star startet mit Bikinifigur durch

Ein "Germany's next Topmodel"-Star auf dem internationalen Erfolgsweg: Hana Nitsche ist in den USA als Dessous- und Unterwäsche-Model gefragt. Hier sind ihre schönsten Bilder!Oft wird den ehemaligen „Germany’s next Topmodel“-Kandidatinnen vorgehalten, sie würden international doch sowieso nie erfolgreich sein. Sondern eher Futter für „Dschungelcamp“ oder „Let’s Dance“. Eine aus Heidi Klums Talentschmiede beweist jedoch gerade das Gegenteil. Hana Nitsche war Finalistin der zweiten Staffel im Jahr 2007, landete am Ende auf Platz drei. Jetzt ist sie sowohl hierzulande, als auch international gefragt. Gerade postete Hana Nitsche etwa Schnappschüsse in roten Strapsen aus dem Shooting für „Valisère Lingerie“. Für die August-Ausgabe der deutschen „GQ“ posierte sie ein paar Wochen zuvor verführerisch in High Heels und Höschen. „Ich wollte meine eigene Karriere formen unter meinem Name und nicht unter dem einer Fernsehsendung“, erklärte sie im zugehörigen Interview auf die Frage, warum sie sich 2009 aus dem Vertrag mit der klumschen Agentur herausgeklagt hatte. Und weiter: „Ich wollte ins Ausland, hatte viele Angebote, aber ich war an Verträge gebunden, die meine berufliche Freiheit einschränkten.“

Eine gute Entscheidung: Der Sprung über den Teich war für die 27-Jährige ein großer Schritt auf der Karriereleiter. Gerade lief sie bei sieben Schauen während der Mercedes-Benz Fashion Week Miami Swim in Bademode über den Laufsteg, präsentierte die Kreationen von Labels wie Wildfox, Beach Bunny, Aqua di Lara oder Beach Riot.

© Runway
Für das Label Adore Me setzt sie Bademode regelmäßig an Traumstränden in Szene. Zwar ist das Model mit den Maßen 85-58.5-89 und einer Größe von 1,74 Metern wohl zu weiblich und zu klein für die Haute-Couture- und Ready-to-wear-Schauen, doch durch ihren sportlichen Look und die schönen Rundungen scheint sie wie gemacht für Dessous und Bikinis.

Das beeindruckt auch die amerikanischen Medien. Derzeit ziert sie das Cover der Swimwear-Ausgabe des Magazins „Runway“ in einem tief dekolletierten und reich bestickten Badeanzug. „Absolut atemberaubend und sexy“, schwärmten die Macher von „Globalgrind.com“ in einem Bericht über ihren Auftritt in Miami. Das Online-Männermagazin „Guyism.com“ bezeichnete sie sogar als „schönste Frau Deutschlands“.

© Twitter/Hana Nitsche
Hana Nitsche mit Russell Simmons
Aber nicht nur gute Gene, viele Hatha-Yoga-Übungen und Durchsetzungsvermögen - sie absolvierte für die Modewoche einen Casting-Marathon - machen Hana Nitsche so beliebt. Regelmäßig schreitet sie auch an der Seite eines prominenten Mannes über die roten Teppiche, war sogar zum Correspondents Dinner im Weißen Haus geladen. Denn 2012 kam sie mit dem Hip-Hop-Mogul Russell Simmons zusammen. Nach einem halben Jahr war im Februar zwar wieder Schluss mit dem 55-Jährigen, doch nun sind die beiden offensichtlich wieder ein Paar. „Wir stehen in engem Kontakt und sehen uns oft“, sagte Hana Nitsche gegenüber der „GQ“. „Er ist ein wahnsinnig lieber und weiser Mensch, und er unterstützt mich in allem, was ich tue. Er berät mich auch. Ich kann viel von ihm lernen.“

Papparazzi-Fotos aus Malibu bewiesen jüngst, wie vertraut die beiden sind: Huckepack trug der Def-Jam-Records-Gründer seine Schönheit am Strand entlang. Auch ein Twitter-Foto deutet auf die Wiederbelebung der Beziehung hin. Für Blumen in ihrem Hotelzimmer während der Fashion Week in Miami bedankte sie sich mit den Worten „Danke für die Blumen, Baby“ und richtete den Gruß an den User Uncle Rush. Dahinter steckt? Genau, Russell Simmons. Ein Liebes-Comeback, das ihrer Karriere mit Sicherheit nicht schaden wird. Von Hana Nitsche werden wir noch viel hören.