Sorge um Heidi Klums SchützlingSo verzweifelt kämpfte Kandidatin Steffi um ihr Leben

© dpa/Jens Kalaene
Heute Abend läuft erst die zweite Folge von "Germany's next Topmodel" und trotzdem kullern bereits die Tränen. Grund dafür ist aber nicht etwa ein gemeiner Spruch von Wolfgang Joop oder die Tatsache, dass Heidi Klum auch heute wieder für die ein oder andere Kandidatin kein Foto haben wird. Die Tränen fließen wegen einer Geschichte, die viel bedeutender ist als jede Modelkarriere. Es ist die Geschichte der GNTM-Kandidatin Stefanie, genannt Steffi, deren Leben von einer mysteriösen Krankheit bedroht wurde.

Noch heute zeigt eine große Narbe am Bauch, wie schwer das Schicksal der jungen Frau gewesen sein muss. Viele Jahre lang kämpfte sie mit einer Krankheit, die die Ärzte komplett ratlos machte. "Das war nicht einfach, mit 13 Jahren gesagt zu bekommen 'Du wirst sterben, und wir können nichts mehr für dich tun'", berichtet die heute 17-Jährige dem Magazin "Taff". "Mein ganzes Leben hatte ich so eine Krankheit und kein Arzt hat das herausgefunden. Ich wurde immer zum Psychologen geschickt, das hieß, 'Sie ist bulimiekrank'".

Erst nach einem schweren Zusammenbruch, so berichtet "Prosieben" auf seiner Webseite, fanden die Ärzte heraus, woran das hübsche GNTM-Nachwuchsmodel tatsächlich litt: Ihre Organe im Bauchbereich waren falsch angeordnet. "Mein Blinddarm lag unter den Rippen", wird Stefanie dort zitiert. Der Kampf ums Überleben ist für die 17-Jährige nun aber scheinbar ausgestanden. Sie ist wieder fit und kann mit Heidi Klum bei "Germany's next Topmodel" um die Welt touren.

Und reisen werden die Kandidatinnen bei der zweiten Folge von "Germany's next Topmodel" tatsächlich eine Menge. Nach dem Aufenthalt in Singapur geht es für die Besten weiter nach Los Angeles. Außerdem müssen sich die GNTM-Mädels mit einer Pythonschlange herumschlagen. Was genau mit dem tierischen Shooting-Partner passiert, sehen Sie bei "Germany's next Topmodel" heute Abend auf "Prosieben" oder im Live-Stream auf der Webseite des Senders oder bei Myvideo.