Zicken-Image, Job und Freund verlorenMacht "GNTM" das Leben der Kandidatinnen kaputt?

Ein kleiner Augenblick hätte die schöne Glitzerwelt beinahe zerstört: Ausgerechnet im dramatischen Entscheidungs-Moment stürmten zwei barbusige Aktivistinnen der Feministen-Gruppe „Femen“ auf den „Topmodel“-Laufsteg.Sie galt als Favoritin im Finale von „Germany’s next Topmodel“: die 18-jährige Luise. Doch obwohl die schöne Brünette den erfolgversprechenden Gillette-Werbespot abgesahnt hatte, strahlte sich die 16-jährige Lovelyn auf den „GNTM“-Thron. Also hieß es den Traumjob begraben. Doch für Luise soll es noch schlimmer gekommen sein. Wie „Express.de“ berichtet, ist ihre Beziehung zu Sänger Kassim Auale am Ende.

© dpa/Uli Deck
Feurig: Maike auf dem Laufsteg.
Nicht Freund weg, sondern Job weg – dieses harte Schicksal hat angeblich die anderen beiden Finalistinnen getroffen. Ihre Arbeit als Krankenschwester soll die „GNTM“-Vierte Sabrina verloren haben. Ähnliches wird von Maike berichtet. Die 19-Jährige soll ihren Ausbildungsplatz zur Krankenschwester in Köln los sein. Sie wurde zwar Zweite, doch in der Castingshow hatte Maike den „Zicken“-Stempel bekommen. Beispielsweise hatte die „Germany’s next Topmodel“-Kandidatin in Folge sieben ein Drama daraus gemacht, dass sie ein rotes Kleid tragen musste. „Das ist hässlich, ich mag kein Rot“, jammerte Maike, als sie ein traumhaftes rotes Vokuhila-Dress von Michael Kors anziehen durfte. Da halfen weder Aufmunterungsversuche von Heidi Klum, noch des Designers, der beteuerte: „Ich liebe Rothaarige in Rot.“

Dass der Fernsehsender Prosieben ihre Tochter als „Zicke“ inszenierte, sehen die Eltern besonders kritisch, wie „Express.de“ zitiert: „Maike ist der sozialste Mensch der Welt, war sogar bei der Freiwilligen Feuerwehr. Aber man weiß ja, wie das im Fernsehen läuft.“

Zu diesem Vorwurf sagt Prosieben-Sprecher Christoph Körfer auf Anfrage von AMICA Online: „Es gibt immer wieder Menschen, die sich aus ihrer Subjektive im Fernsehen falsch dargestellt fühlen. Das ist ungefähr so, als ob man seine Stimme auf einer Ton-Aufnahme im Nachhinein nicht wieder erkennt. Maikes Karriere bei der Freiwilligen Feuerwehr hat bei ‚Germany‘s next Topmodel – by Heidi Klum‘ keine Rolle gespielt. Ihr Auftritt im ‚roten Kleid‘ wiederum hat sie durch ihren Dialog mit Heidi Klum unvergesslich gemacht. “

Und wie steht es um die berichteten Job- und Beziehungsdramen? Da die Kandidatinnen nun unter die Fittiche von Günther Klum geschlüpft sind, gibt es dazu telefonisch keine Auskunft. Auf Nachfrage zu den Informationen des Kölner „Express“ bittet Agentur Oneeins schriftlich um „Verständnis dafür, dass wir das Privatleben unserer Models schützen und solche Fragen leider nicht beantworten können“. Wie es in Sachen Modejobs bei den Nachwuchstalenten weiter geht, werden wir sicherlich auf den Laufstegen der Fashion Week Berlin bewundern können.