Brautkleider 2011Highlights zur Hochzeit

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf
© Cymbeline

Für das Hochzeitskleid von Kate Middleton, die am 29. April ihren Prinz William heiratet, stehen die Designer Schlange. Ganz vorne mit dabei: Sarah Burton von Related content. Für den legendären englischen Modeschöpfer arbeitete auch Kerstin Karges nach ihrem Modedesignstudium. Anschließend hat sich die Wahlberlinerin auf Brautmode spezialisiert. Uns verrät die Designerin Trends und Tipps für das perfekte Hochzeitskleid.

© Net-a-porter.com

AMICA Online: Wie beeinflusst die royale Hochzeit die Auswahl der Bräute?
Kerstin Karges: Nach jeder royalen Hochzeit steigt bei Maßateliers die Nachfrage nach maßgeschneiderten Nachahmungen. Die Mehrheit der Bräute hat aber ihre eigene Vorstellung, wie ihr Traumkleid aussehen soll, denn das Kleid soll ja auch zur Braut passen.

Was passt denn 2011 in den Farbtrend?
Elfenbeinfarben und Creme sind wie immer die Favoriten, besonders trendy sind Sie dieses Jahr mit einem sehr hellen Grau. Bei Akzenten oder Accessoires sind Blau und Sand angesagt.

Welche Farben gehen als Alternative zu hellen Tönen?
Neben hellen Tönen sind auch pastellige Farben wie Grau und Rosé einfach sehr beliebt. Sie können hier sehr schön mit farbigen Accessoires Highlights setzen.

Welche Accessoires braucht die Braut 2011?
Accessoires aus Leder sind sehr im Trend, ob als Gürtel oder als Haarschmuck oder als Brauthandschuh.

© Kisui

Welcher Schnitt ist dieses Jahr Trend?
Der „Slinky-Look“ ist im Moment sehr gefragt. Die Oberteil-Corsage ist hierbei bis zur Hüfte eng und der Rock ausgestellt. Das ist figurbetont, die lange Corsage schmeichelt und der weite Rock fällt locker.

Wie sexy darf ein Brautkleid sein?

Das hängt davon ab, ob kirchlich geheiratet wird oder nicht. Bei Bräuten, die in der Kirche heiraten, legen viele sehr großen Wert darauf, dass die Schultern für die Zeremonie bedeckt sind und das Dekolletee nicht zu tief ist. Bei kleineren Feiern, vielleicht sogar an einem Urlaubsort am Strand wählt die Braut auch schon mal ein freizügigeres Kleid.

Welche Schuhe dürfen unter’s Brautkleid?
Highheels machen einen schönen Gang und strecken. Der klassische Brautschuh ist zudem trotz der Höhe sehr bequem, da er über besondere Polsterung im Ballenbereich verfügt und so nicht schmerzt. Für den lässigeren Teil des Abends sind Sneakers und Flipsflops eine witzige Alternative.

Sie suchen noch das passende Hochzeitskleid? Hier finden Sie eine Auswahl der Brautkleidertrends 2011.

Edel & schön
Brautkleider 2011, Hochzeitskleider 2011, Hochzeit
Romantisch & prächtig
Brautkleider 2011, Hochzeitskleider 2011, Hochzeit
Märchenhaft & zart
Brautkleider 2011, Hochzeitskleider 2011, Hochzeit
Süß & verspielt
Brautkleider 2011, Hochzeitskleider 2011, Hochzeit
Sexy & bunt
Brautkleider 2011, Hochzeitskleider 2011, Hochzeit
Schlicht & einfach
Brautkleider 2011, Hochzeitskleider 2011, Hochzeit
Kerstin Karges Tipps für's passende Brautkleid:
© privat

– Große Oberweite
Bei einer großen Oberweite sollten Sie ein Kleid mit einem weiteren Rock wählen, um eine schöne Symmetrie zu schaffen.

– Kleine Oberweite
Für kleine Oberweiten passen Corsagen sehr gut, da sie gut formen, auch Empirekleider sehen bei zierlichen Figuren wunderschön aus.

– Kurze Beine
Bei kurzen Beinen sollten Sie ein Kleid mit einer etwas höhergesetzten Taille tragen und diese zusätzlich mit einem Gürtel betonen, so werden die Beine optisch gestreckt.

– Wenig Taille
Auch hier können Sie mit einer Corsage sehr gut formen, wenn Sie zusätzlich noch einen etwas weiteren Rock, wirkt die Körpermitte schmaler. Oder Sie tragen ein umspielendes Empirekleid.