Giorgio ArmaniModemacher mit Moral

Modemacher mit Moral

Supermodel Kate Moss unterstützt die Charity-Aktion des Modeschöpfers, indem sie sich für ein Poster und die Titelseite der britischen Zeitung „The Independent“ in der Hautfarbe einer Afrikanerin fotografieren ließ.

Und auch Beyoncé steht dem Modeschöpfer bei seinem Hilfsprojekt zur Seite: „Vielen Dank, dass ich heute hier sein darf, Mr. Armani“, rief die Sängerin gestern Abend nach ihrem Auftritt bei der Giorgio-Armani-Schau in London voller Begeisterung ins Mikrofon. Beyoncé war gemeinsam mit U2-Sänger Bono und Schauspieler Leonardo DiCaprio gekommen, um die Aktion des italienischen Modemachers zu unterstützen.

Der 72-Jährige engagiert sich für Kinder auf der ganzen Welt, die in Not sind: „Ich fürchte eine Welt, in der die Unschuld der Kindheit von Krieg und Armut zerstört wird“, schrieb der Designer in einem Appell, den der „Independent“ am Donnerstag zur Londoner Fashion Week veröffentlichte. Armani wirbt damit für ein Hilfsprojekt, das er gemeinsam mit dem irischen Rockmusiker Bono und mehreren Firmen ins Leben gerufen hat. Bei der Kampagne RED spenden die beteiligten Firmen jeweils ein Prozent ihrer Erlöse für die Bekämpfung von Armut sowie von Aids und anderen Krankheiten.


Lesen Sie mehr zum Thema: