Italian-StyleAMICA-Modeszenario

© Sabine Brauer

Wenn AMICA in die Modemetropole ruft, lässt sich die Szene nicht zweimal bitten: Bei sommerlichen 30 Grad hatten AMICA-Chefredakteurin Patricia Riekel und Geschäftsführer Peter Levetzow die wichtigsten Entscheider aus Italiens Mode- und Lifestyle-Szene in die Via Borgonuovo mitten im Herzen Mailands geladen.

Verleger Dr. Hubert Burda ließ es sich nicht nehmen, die 100 Gäste in akzentfreiem Italienisch zu begrüßen, und schnitt gemeinsam mit Maria Gioia, der Europa-Mediapartnerin von Calvin Klein, und Patricia Riekel eine riesige Torte an, die zur Feier des Tages ein AMICA-Cover mit dem Motto „Italian Style“ zierte.

AMICA-Modeszenario
BURDA Lunch in der Via Borgonuovo in Mailand am 10. Mai 2007

Kaum eine Location bietet sich mehr an, die Wichtigkeit der italienischen Mode zu unterstreichen, als die Via Borgonuovo: Direkt um die Ecke, im sogenannten Modeviereck zwischen der Via Manzoni, der Via Montenapoleone, der Via della Spiga und der Via Sant’ Andrea befinden sich all jene Designershops, die das Herz einer Fashionista höher schlagen lassen: Ob Armani, Prada oder Dolce & Gabbana – alle wichtigen Labels haben hier eine Dependance.

Abgerundet wurde der Tag im Zeichen der Mode mit einer glamourösen Abendveranstaltung: Senatore Mario DUrso hatte in den Palazzo Trivulzio geladen. Handverlesene Gäste aus der Mailänder Society feierten gemeinsam mit prominenten Vertretern der italienischen Mode-Szene wie Beppe Modenese, Präsident der Camera della Moda, Italiens Modegentleman und engem Freund von Laura Biagiotti, sowie deutscher Prominenz wie Kunst-Mäzenin Biggi Schuler-Voith und Schauspielerin und Verleger-Gattin Maria Furtwängler.