StrumpftrendsBlickdicht

© Wolford

Alex lacht: „Nur eine Strumpfhose, herrliche Vorstellung!“, und gibt mir das schon etwas verbeulte schwarze Ding. „Ja“, sage ich und schlüpfe mit Schwung in das rechte, von mir selbst schon etwas vorgeformte Bein, „nur die eine. Sonst komm’ ich nicht zurecht.“ Alex sieht mich an, als wäre ich ein interessantes Insekt. Sie reißt meine Schränke auf. „Du hast doch nicht nur eine Strumpfhose?!“, schreit sie mich an.

Ich zeige ihr zwei Wäschekörbe im hintersten Winkel eines meiner Schränke. In einem Korb befinden sich ungefähr 30 Strumpfhosen in den Farben des letzten Winters: Schoko, Café und Maronibraun, mit und ohne Lochmuster, Pflaume mit und ohne Streifen, Petrolgrün in Baumwolle mit Seide, Kaschmir in Mausgrau, Steingrau und Graphitgrau, Lila in allen Schattierungen, von Flieder bis Brombeer, eierschalenfarbene Merinowolle, beige Spitze, karamellfarbene Netzstrümpfe mit und ohne Naht und noch vieles mehr.