Feng ShuiSchlafzimmer

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. Grund genug, das Schlafzimmer so einzurichten, dass wir ruhig schlafen können und uns rundum wohlfühlen. Damit Ihr Schlafzimmer ein Ort der Ruhe wird, wählen Sie einen abgelegenen Raum. Direkt neben dem Bad oder der Eingangstür geht es viel zu unruhig zu.

Zu viel Energie stört beim Schlafen. Deshalb muss alles raus, was das Chi anzieht: Spiegel, Pflanzen und elektrische Geräte haben im Schlafzimmer nichts zu suchen. Auch mehrere Türen sind ungünstig, da die Energie dann ungehindert hinein- und hinausströmt.

Am besten schlafen Sie, wenn Sie Ihr Bett schräg gegenüber der Tür aufstellen – aber nicht ans Fenster, sondern so, dass das Kopfteil an der Wand steht. Das geht nicht? Dann das Bett möglichst weit weg von der Tür und zwischen Tür und Bett einen Raumteiler aufstellen. Kopf oder Füße sollen nämlich beim Schlafen nicht in Richtung Tür zeigen.

Für süße Träume sorgen Rosa und Apricot, helles Blau oder Grün, sanftes, gedämpftes Licht und Rosenquarz-Kristalle unterm Bett.