Herbst-Winter-Trend 2013Es blüht im winterlichen Kleiderschrank

von AMICA Online Autorin
Alle Infos zu Ramona: oder folge mir auf

[kein Linktext vorhanden]Egal ob Roberto Cavalli, Saint Laurent oder Valentino – auf den Laufstegen der Herbst-Winter-Shows blühte es sehr! Denn die Liebe zu Blumen muss nach dem Abschied des Sommers nicht in den Winterschlaf versetzt werden. Zarte Chiffon-Kleidchen, schicke Pencil Skirts oder Hosen in dunklen Tönen mit großflächigen Blumenmustern peppen kombiniert mit warmen Strickpullovern, rockigen Boots und funkelnden Accessoires auch in der kalten Jahreszeit Ihre Garderobe auf.

© REUTERS/AFP
Egal ob Saint Laurent, Vivienne Westwood oder Valentino: Auf den Laufstegen der Herbst-Winter-Präsentationen blühte es gewaltig.
Beim Nachstylen der floralen Looks sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Ob neu interpretiert im aktuellen Grunge-Style, als klassische Millefleurs-Prints, mit einzelnen blumigen Trend-Teilen zum Auflockern eines ansonsten schlicht gehaltenen Outfits oder für mutige Modefans gleich durch verschiedene Blumenmuster im Mix.

Der Laufstegtrend mit den farbenfrohen Pflanzen lässt sich für jeden Stil umsetzen. Und dabei ist es nicht einmal nötig, die Spardose zu plündern! Auch das geblümte Sommerkleidchen lässt sich mit Pullovern und Cardigans aus kuscheligem Strick ganz einfach zum modischen Blumen-Outfit verwandeln.

[kein Linktext vorhanden]Die floralen Laufsteglooks der Designer waren vor allem passend zu den dunkleren Wintermonaten in gedeckten Farben gehalten, fast immer in Kombination mit Schwarz. Dennoch boten die luxuriösen Modehäuser eine Vielfalt an Interpretationen des modernen Blumenmädchens - ganz ohne Mauerblümchen-Flair.

Saint Laurent kombinierte verruchte Netzstrumpfhosen zum Blümchenkleid mit Bubikragen, Roberto Cavalli kreierte einen orientalisch angehauchten Blumenzauber. Die Models der Herbst-Winter-Präsentation von Valentino trugen zum blassen Teint dunkle Kleider mit nostalgischen Blumenranken und klassischen Flechtfrisuren. Und selbst die Mode-Queen des Punk, Vivienne Westwood, integrierte in ihre Herbst-Winter-Kollektion geblümte Stoffe.

Auch in den Kleiderschränken der Hollywood-Stars und heimischer Promis sind die Blumen-Prints passend zum Wechsel der Jahreszeiten eingezogen. Nina Ruge trotzte der Berliner Kälte und erschien auf dem roten Teppich der Bambi-Verleihung 2013 in einer geblümten Robe mit sommerlichen Farben.

Stil-Ikone Scarlett Johansson betonte ihre tollen Kurven bei ihrem Auftritt auf dem roten Teppich des Film Festivals in Rom mit einem cremefarbenen Minikleid von Dolce & Gabbana, das mit Blumenranken und Gemäldeprints gleich zwei aufregende Muster kombinierte. Im Scheinwerferlicht der glamourösen Hollywood-Events sind zahlreiche Fans von Blumen zu finden und auch privat greifen unsere prominenten Mode-Vorbilder wie Jessica Alba & Co. gerne mal zu Outfits mit einer Portion Flower Power.

Also, kämpfen auch Sie modisch gegen die aufkommende Schlecht-Wetter-Depression und bringen Sie ein wenig Blütenzauber in Ihren Kleiderschrank! Egal ob Romantik-Fan, Rockerlady mit Faible für Leder und Nieten oder gestylt für den Büroalltag - der geblümte Modetrend lässt sich für jeden Geschmack umsetzen.

 

Wir haben für Sie blumige Looks für die verschiedensten Mode-Vorlieben zusammengestellt:

 [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden]

 

Dank für die Umsetzung des Blumen-Editorials geht an:

 

Fotograf                  Jenn Werner

Styling
                    Natalie Hellmann c/o Top Agence

Make-up & Haare
   Miriam Regitz

Model
                     Mira c/o Aquamarine Models