Business-LooksHot + Cool

© Stefan Noll

Der erste Kälteeinbruch und wir schwelgen noch immer in einem modischen Sommermärchen ... Das mag daran liegen, dass uns die Designer auch in ihren Winterkollektionen mit zarten Kleidern, Chiffontops und sommerleichten Outfits verzaubern. Schön! Aber alltagstauglich? Ärmellos und dünne Stoffe im Winter?

Die Designer liefern die Lösung gleich mit: Das neue Fashion-Styling funktioniert im Lagen-Look. So fusionieren die feinsten Seidenkreationen mit kuscheligem Oversize-Strick. Darüber dann ein Kurzmantel. Das Erfolgscredo: chic und clever ins Büro. Denn je nach Temperatur – draußen Minusgrade, drinnen Heizungshitze – können die verschiedenen Schichten nach und nach abgelegt werden. Und Sie sehen in jeder Lage super aus!

Was in der kalten Saison unbedingt in Ihren Kleiderschrank sollte: duftige Blusen, ärmellose Tops und vor allem Kleider. Keine Sorge, dicke Strumpfhosen oder Strick-Overknees gehören jetzt dazu. Slimpants unterm Minikleid sind eine weitere Trend-Option. Oben wärmen Strickjacke oder Wollcardigan die nackten Schultern. Besonders chic: Kaschmirstola oder Kurzblazer. Style-Tipp: Wenn es formeller wird (Meeting), bringen Gürtel die Lagen schnell mal auf Figur.

Der Look: Zarte Kleider

Kontrastprogramm: Zarte Hängerchen zu Grobstrick, Romantikdress zur sportiven Weste – im Winter brauchen Kleider starke Partner. Trend-Tipp: Gürtel definieren die Taille.

Träger on Top: Unter ärmellose Kleider passen Langarmtop oder Kaschmirrolli.

Beinfreiheit: Ankle-Boots und Strumpfhosen geben Kleidern das stylishe Winter-Go. Perfekte Balance zum Musterkleid: Black Tights.

Hot + Cool

Das Basic

Von Grafik bis uni – der Stil der Multi-Modelle ist feminin und modern. Das Kleid ist Keypiece der Saison!

Printkleid mit Faltenrock von Etro, um 625 Euro

Mehr Basics in der Galerie

Hot + Cool

Die Style-Partner

Ob kurz oder lang – die Co-Stars sind simpel und chic.

Kurzjacke mit Samteinsätzen von Bally, um 650 Euro

Mehr Kombi-Künstler gibts hier

1
Hot + Cool