Unbequeme ModeDas Leid der Italienerinnen

© Jürgen Gosslar

Laut einer Studie des Gesundheitsmagazins „Salute Naturale“ leiden 62 Prozent der Frauen an Kreislaufproblemen, die unmittelbar auf zu enge Kleidung und Luft abschnürende Accessoires zurückzuführen sind.

Die Studie nahm die Beziehung zwischen Bekleidung und Gesundheitsproblemen bei rund 1000 Frauen im Alter von 20 bis 55 Jahren unter die Lupe und kam zu erschreckenden Ergebnissen.

Demnach leiden 59 Prozent der Italienerinnen unter übermäßiger Schweißproduktion, weil sie Bekleidung aus Kunstfasern tragen. 39 Prozent haben wegen zu hoher Absätze Probleme mit den Füßen, 21 Prozent davon klagen über geschwollene Beine und 18 Prozent über Rückenschmerzen.

Als Hauptursachen für ihre Gesundheitsprobleme nannten die Befragten vor allem zu enge Kleidung (28 Prozent) und ungeeignete Schuhe (26 Prozent). Auch unbequeme BHs und Strumpfhosen belasten die Damen.