Sneaker-Trend von MissoniDas Turnschuh-Herz schlägt im Zickzack

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf
© PR
Missoni for Converse Auckland Racer gibt es um 210 Euro in Multicolour oder Grau in Deutschland exklusiv bei Wood Wood Berlin.

Spätestens seit Isabel Marant die legendären Sneaker-Wedges kreierte, sind sie von den Füßen der Stars wie Miranda Kerr, Kate Bosworth oder Beyoncé nicht mehr wegzudenken. Trotzdem hat der Trend meinen Schuhschrank nicht erreicht. Zwar stapeln sich in meinem Regal die Schachteln und Stiefel, Pumps oder Wedges müssen sich eng aneinander drücken. Die Zahl der Turnschuhe dazwischen? Ziemlich überschaubar. Ich bin einfach kein Sneaker-Fan.

Lichtspiele bei Missoni

Das allerdings hat sich schlagartig geändert, als ich die coolen Turnschuhe mit Strick gesehen habe. Wenn sich sportliche Schuhe in so schöne Zickzackmuster verstricken, hüpft auch mein Modeherz im Dreieck. Das Muster kommt, wie könnte es anders sein, aus dem Hause Missoni. Das italienische Modehaus, das diese Prints zu seinem Markenzeichen etablierte, ist uns in diesem Jahr auch mit einer tragischen Geschichte im Gedächtnis geblieben. Seit dem Flugzeugabsturz im Januar vor der Küste Venezuelas wird Vittorio Missoni vermisst. Bis heute ist das Schicksal des Modeunternehmers ungeklärt. Dass seine Schwester Angela ihre Designarbeit dennoch weiterführte, wurde nach der Fashion Show der Herbst-Winter-Kollektion 13/14 in Mailand mit viel ermunterndem Applaus belohnt. Für Frühjahr und Sommer hält Missoni erst einmal großausgelegte Interpretationen des Zickzackmusters bereit, geschmückt mit Paillettenverzierungen und in Verlaufsoptik. Und eben auch Strick-Sneakers.

Es ist bereits die siebte Zusammenarbeit des italienischen Labels mit Converse und dieses Mal trifft es auf den Auckland Racer. Der wurde in den 70er-Jahren als Laufschuh entworfen. Gehüllt in ein Woll-Viskose-Gemisch bringt der Kultsneaker jetzt in Grautönen oder Multicolour (hier mit Lamé-Faden!) die Kleiderschränke auf Zack. Das sollte ich allerdings auch sein, wenn ich noch ein Modell aus der limitierten „Converse First String“-Kollektion ergattern möchte. Ich lauf dann mal los!