Wiesn-StylingLook 3: Für Geübte

© Angermaier Trachten

Wer schon sehr geübt und fingerfertig ist, der kann sich mit dieser aufwendigen Flechtfrisur schmücken:

1. Teilen Sie über einem Ohr eine Haarsträhne ab und flechten Sie einen Fischgräten-Zopf, diesen mit einem Haargummi befestigen und hängenlassen.

2. Beginnen Sie an der gleichen Seite die restlichen Haare am Kopf entlang (wie einen französischen Zopf) als Fischgräte um den Kopf herum zu flechten. Das Ende des Zopfes wird über die Schulter nach vorne gelegt und mit einem Haargummi befestigt.

3. Den kleinen Fischgräten-Zopf an der Stirn entlang legen und mit Haarklemmen befestigen.

Tipps zum Styling

Der Fischgräten-Zopf wird mit zwei Strähnen geflochten, die Sie gleichmäßig abteilen sollten. Als Hilfsmittel benötigen Sie Haarklemmen, Wachs, Haarspray und zwei Haargummis.

Fischgräten-Zopf

Anders als beim klassischen Flechten wird beim Fischgrät-Zopf nicht mit drei Strähnen geflochten, sondern mit zwei. Diese sollten immer gleich dick sein.

Zum Flechten nehmen Sie dann von außen einen Teil der linken Strähne und fügen Sie der rechten Strähne innen hinzu. Nehmen Sie jetzt von außen einen Teil der rechten Strähne und fügen Sie innen links hinzu. Flechten Sie nun abwechselnd bis an die Haarspitzen.

Eine ausführliche Anleitung gibts auf Kupferzopf-Flechtfrisuren - Fischgräten-Zopf.

Make-up Box:
Elisa Koester und Sigune Depner
Anglerstraße 12
80339 München
089/244 015 50

Wiesn-Special von 17. September bis 3. Oktober:
Frisuren um 25 Euro