Schritt für Schritt zur FlechtfrisurLook 3: Die Klassische

© Frisur: Thomas Kemper Friseure, Foto: Steinfeld Fotografie

Jetzt wird es etwas komplizierter: Die Klassische ist ein wahres Flechtkunstwerk, erfordert allerdings ein bisschen Übung. Dafür sind Sie anschließend das Wiesn-Madl schlechthin!

Wer kann es tragen: echte bayerische Wiesn-Madl

Diese Flechtfrisur passt zum … : klassischen Dirndl oder zur echten bayerischen Tracht aus dem Kostümfundus oder Trachtenverein

Styling-Tipp: Zusätzlich einen falschen Zopf verwenden. Nur so erreichen Sie das gewünschte Volumen.

© Frisur: Thomas Kemper Friseure, Foto: Steinfeld Fotografie
Und so geht diese Flechtfrisur:

Schritt 1: Als erstes teilt man sich einen Kreuzscheitel ab. Dieser beginnt vorne an der Stirn, geht von der Mitte aus und endet im Nacken.

Ein zweiter Scheitel wird über den höchsten Punkt des Kopfes von Ohr zu Ohr gezogen.

Schritt 2: Mit dem Flechten beginnt man an der Stirn. Man teilt sich ein Dreieck ab, das an der Stirnkontur beginnt und am Mittelscheitel endet. Das Passee teilt man in drei Teile und flechtet von jeweils beiden Seiten in die Mitte dazu. Der geflochtenen Zopf wird mit einem kleinen Gummiband befestigt.

Dasselbe wiederholt man auf der anderen Seite und befestigt die Zöpfe mit einer Clip-Spange.

Schritt 3: Als nächstes flechtet man kopfüber, von der Nackenmitte aus, einen französischen Zopf, nach oben zum höchsten Punkt des Kopfes, bis keine Haare dazu genommen werden können. Der Zopf wird bis zum Ende fertig geflochten und mit einem Gummiband befestigt.

Schritt 4: Die drei entstandenen Zöpfe werden nun ineinander gezwirbelt, gedreht und zu einem Dutt gelegt. Dieser wird mit ein paar Haarnadeln fest gesteckt. Für besonders viel Volumen sollte man ein zusätzliches Haarteil unter dem Dutt verwenden.

Das kosten diese Flechtfrisuren beim Friseur:

Wenn Flechtfrisuren im Selbstversuch einfach nicht gelingen wollen, gibt es in München inzwischen viele professionelle Flechtfrisurenhelfer.

Thomas Kemper und seine Friseure zaubern Flechtfrisuren (nicht nur) zum Oktoberfest je nach Aufwand für 50 bis 150 Euro. Günstiger kommen Sie in den drei Filialen der Friseurkette Pony Club ab 20 Euro zum passenden Haarstyling für die Wiesn. Im Salon von Rudolf Hauck am Viktualienmarkt genießen Flechtfrisuren besonderes Ansehen. Pauschal sind bei ihm 43 Euro für Fischgräten-, Mariannen- oder französischem Zopf fällig (ohne Haarteil).