Online-ShoppingDie Anprobe

© Monika Bender

Großes Manko des E-Shopping: Das sinnliche „Look & Feel“ kommt erst nach dem Kauf. Wir tasten uns voran. Freude hier, Enttäuschung dort. Der Thomas-Wylde-Schal ist extrem seidig, die Chloé-Hose kratzt. Aber: keine aufdringlichen Verkäufer, die mit Frage nerven, kein uncharmantes Kabinenlicht. Außerdem können wir die Neukäufe ganz entspannt mit der kompletten eigenen Garderobe kombinieren, das wäre im Laden natürlich nicht möglich.

Dennoch, ein kurzer Spurt in den Verkaufsraum, um die Größe zu tauschen, wäre schön. Denn tatsächlich passt kein Teil perfekt: die Pumps zu klein, die Hose zu eng, der Mantel zu groß. Zum Glück sind Rückgabe und Umtausch ganz einfach.