Cutout-BootiesZehen-Schau

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf
© Chanel

Zugegeben, auf den ersten Blick wirken diese Stiefelchen mit den abgeschnittenen Zehen nicht besonders alltagstauglich. Aber allein die ungewöhnlichen Schnitte haben mich verführt.

Abgesehen davon überzeugt spätestens die zweite Begutachtung von der Tragbarkeit. Denn so ganz möchte ich den Sommer noch nicht gehen lassen – zumindest was mein Outfit betrifft. Deshalb sind die Cutout-Booties das perfekte Beinkleid für die Übergangszeit. Diese Schuhvariante, die von Ankle-Höhe bis zur Stiefelette reicht, lässt aus der Spitze die Zehen hervorblitzen. Manchmal gewähren sie sogar Fersenfreiheit.

Zu Füßen der Stars

Das zeigt übrigens Chanel in seiner Cruise-Collection. Auch wenn ich gerade nicht – wie einst die reichen Damen – zur Kreuzfahrt in See steche, sind die luftigen Stiefel angemessene Begleiter ins Büro und zur Party. Die hübschen, fein ausgeschnittenen Schuhe passen zu meinen kurzen Kleidern genauso wie zu Jeans. Das Herrliche ist außerdem, dass es sie von bequem bis elegant gibt.

Promis stehen ebenso auf die Zehen-Schau. Stars wie R&B-Kehlchen Rihanna oder Rocksängerin Avril Lavigne machen es vor. Ihre Kollegin Fergie hingegen sollte vielleicht doch einmal in die richtige Schuhgröße schlüpfen. Denn wenn die große Zehe nicht hervorspitzt, kommt der entzückendste Zehenfrei-Schuh nicht richtig zur Geltung.

Zur Schau stellen wir im Cutout-Bootie unsere sonnengebräunten Füße. Wozu sonst haben wir den ganzen Sommer lang unsere Nägel gepflegt und ihnen Farbtupfen in Knallrot und Pink verpasst. Ich finde, sie sind viel zu schön, um sie schon in dicken Stiefeln verschwinden zu lassen. Also, zeigt her Eure Zehen!

Schuh Kolumne

Veröffentlichte Artikel seit 08.01.2008 (38)
Apr 2011
11.04.
Feb 2011
01.02.
Nov 2010
24.11.
 
09.11.
Aug 2010
25.08.