Dürr-Diskussion um Bikini-ModelMit Victoria’s-Secret-Engeln wird es heiß! Oder?

Bikini-Engel am Pool
Victoria's-Secret-Engel stellen die Bademodekollektion 2013 vor

Augen so blau wie ein Swimmingpool, definierte Arme, Wallemähnen und scheinbar endlos lange Beine: Victoria’s-Secret-Engel könnte man ewig betrachten und fände keinen Makel. Selbst bei Müttern wie Alessandra Ambrosio oder Miranda Kerr ist der Bauch so straff wie der eines Teenies. Dass die Botschafterinnen des amerikanischen Wäsche-Labels nicht umsonst zu den bestbezahlten Models der Welt zählen, davon konnte sich die Öffentlichkeit bei der Vorstellung der Bademodenkollektion 2013 wieder einmal überzeugen.

Während die Deutschen im März bei Minusgraden und Schnee bibberten, hüpften die 24-jährige Candice Swanepoel, die 31-jährige Alessandra Ambrosio und die 21-jährige Karlie Kloss im sonnigen Kalifornien vor Fotografen im Bikini herum. Beste Werbung für die leuchtenden Bandeau- und Triangelmodelle des Labels!

Sexy Strandpartie

Doch es gibt Ärger im Paradies – zumindest was die Fans betrifft. Einige können sich mit dem jungen Neuzugang Karlie Kloss, ein Liebling großer Designer wie Karl Lagerfeld oder Calvin Klein, noch nicht so richtig anfreunden. Weil sie zwar süß und extrem zerbrechlich wirkt, aber ihrer Meinung nach nicht über den nötigen „Bombshell“-, sprich Sexbomben-, Faktor verfügt.

„Ich mag sie als Couture-Runway-Model, aber als Engel kann ich sie nicht ausstehen“, heißt es da in den Kommentaren zu den Fotos auf Facebook. „Ich mochte an Victoria’s Secret, dass sie mit kurvigen Models arbeiteten, jetzt stellen auch sie die kleinen Mädchen ohne Figur an“, oder „Sie ist zu dünn“. Natürlich hat das Model auch ihre Befürworter. „Hübsch“, „Wahnsinn“ oder „Sie ist perfekt“, schreiben die. Sich als Engel bei den Anhängern zu etablieren, scheint aber insgesamt nicht leicht.

Pure Freude löste allerdings eine andere Werbeaktion des Dessous-Herstellers aus. In einem Video-Clip zur Swim-Kollektion 2013 räkeln sich Doutzen Kroes und Candice Swanepoel zu Bruno Mars‘ Hit „Locked out of heaven“ unter Palmen und im Wasser. Himmlisch schön!

Hier gehts zum Video: