Online-Kauf zur Feier-SaisonIst das Lightinthebox-Kleid seinen Preis wert?

© Screenshot/Lightinthebox
Verenas Kleid in der Detailaufnahme bei Lightinthebox.com
Das Urteil der Expertin

Betrachtet man die China-Ware allerdings aus den Augen einer Expertin, trifft mein positives Urteil auf haufenweise Skepsis: Lavinia Midekke, Besitzerin der Münchner La Vinia - Link zur Homepage, warnte in einem Interview mit AMICA Online vor einem Kleiderkauf im Internet – vor allem dann, wenn es sich dabei um Billigware aus China handle. „Bei einer Massenherstellung und so günstigen Preisen ist es gar nicht möglich, mit hochwertigen Stoffen zu arbeiten“, erklärte die Schneiderin, wies bei meinem Modell auf unsauber verarbeitete Nähte und einen fransigen Saum hin – Fakten, die ich als Trägerin nie bemerkt hatte. Für einen Laien sei schlechte Verarbeitung schwer zu erkennen, ein Pluspunkt sei aber das Design. Auch die Färbung sei laut Lavinia Midekke gleichmäßig gelungen.

Ihrer Schätzung nach erfordere die Anfertigung eines solchen Kleides circa zwölf bis fünfzehn Stunden, der verwendete Stoff sei schon für rund fünf Euro pro Meter im Handel erhältlich. Dass das individuelle Traumkleid nicht den angegebenen Maßen entsprach, wundert die Atelierinhaberin kein bisschen. „Ich habe schon viele Kleider geändert, die angeblich nach Maß geschneidert wurden. Ich bin mir aber sicher, dass kein einziges so produziert wurde. Hersteller haben festgesetzte Größen, vielleicht auch Zwischengrößen, die sie dann als maßgeschneidert ausgeben“, berichtete sie und erzählte weiter, dass inzwischen aber auch teure Labels zu billigerem Stoff und ungenauen Arbeitsmethoden greifen. Die Marke ist eben keine Garantie (mehr) und schlechter Stoff mit bloßem Auge schwer zu erkennen.

Tipp der Atelierbesitzerin, um mangelnde Qualität zu erkennen: „Fassen Sie den Stoff intensiv an!“ Sie selbst hätte vieles an meinem Abendkleid von Lightinthebox anders angefertigt, den eingenähten BH zum Beispiel durch ein fest sitzendes Bustier ersetzt, das mehr Halt verleiht. Doch letztendlich kommt auch die Couture-Schneiderin zu dem Schluss, dass gegen das Preis-Leistungsverhältnis absolut nichts einzuwenden ist und der Hersteller vor allem durch seine breite Farbpalette außergewöhnliche Abendkleider bietet. „Es ist eben kein Kleid für die Ewigkeit“, betonte die Schneiderin und das war von Anfang an auch mir bewusst.

© Screenshot/Lightinthebox
Fazit

Doch genau das ist es doch, was mich so gar nicht stört: So habe ich einen triftigen Grund für einen neuen Kleiderkauf und kein schlechtes Gewissen, ein teuer erworbenes Abendkleid in meinen Schrank zu verbannen.

Ich persönlich bin nach wie vor zufrieden mit meiner Wahl und werde zum nächsten Fest wohl wieder auf eine Abendrobe von Lightinthebox zurückgreifen. Denn zum Glück trennen mich nur ein paar Klicks von einem pompösen Auftritt in eleganter Abendkleidung. Wann findet endlich die nächste Hochzeit statt?

2
Ist das Lightinthebox-Kleid seinen Preis wert?