Trend-Schmuck zum NachbastelnDiese Steine werden zum Statement

© waseigenes

Der Ring: Die Gefahr bei gekauftem Schmuck? Plötzlich tragen Freunde und Kollegen genau die gleichen Teile. Bei diesem Ring mit durchsichtigem Cabochon-Stein passiert das garantiert nicht. Sie können ihn ganz individuell mit ihren Lieblingsmotiven bestücken. DIY-Bloggerin Sabine Güllich von „Was eigenes“ frönt mit ihren Ringen etwa der Liebe zu Schokolade und der Stadt Köln. AMICA Online zeigt Ihnen Güllichs tolle Schritt-für-Schritt-Anleitung für Ihren ganz persönlichen Fotoring.

Das Material:

  • - Fingerringe mit einer runden Platte aus dem Bastelshop
  • - Cabochons, also transparente Steine, ebenfalls aus dem Bastelladen
  • - Fotos in der zum Stein passenden Größe
  • - Acryl-Lack
  • - Glossy Accents Lack aus dem Bastelladen
  • - Schmuckkleber

So geht's:

© waseigenes
Schritt 1: Das gewünschte Foto am besten mit einem Laserprinter drucken, damit die Motive beim Weiterverarbeiten nicht verschwimmen. Mit einem weichen Pinsel den Acryl-Lack auf dem Foto verteilen, um das Bild zu versiegeln. Am besten über Nacht trocknen lassen.

Schritt 2: Am nächsten Tag Glossy Accent Lack mit dem Pinsel auftragen und dann den Cabochon auf das Bild legen. Sanft den Stein auf das Foto drücken und mögliche Blasen vorsichtig nach außen streichen. Dieser Schritt bedarf ein wenig Übung! Wieder ein paar Stunden trocknen lassen.

© waseigenes
Schritt 3: Mit einer Bastel- oder Nagelschere den überstehenden Fotorand entlang des Cabochons wegschneiden, Schmuckkleber auf die Ringschiene geben und den Foto-Stein auf die Platte kleben. Fertig!

Das stylen Sie dazu: Diese eher großen Ringe sind für sich genommen schon ein Style-Statement. Auffallende Abendgarderobe passt deshalb so gar nicht zu diesem Schmuck. Tragen Sie lieber lässige Shirts und Jeans. So kommt der Ring ideal zur Geltung.