Mode-NewsLagerfeld für alle?

Kopien der derzeit schwer angesagten rosafarbenen Chanel-Tweedjacken gibt es bei H & M schon jetzt. Vielleicht kommt es aber bald noch viel besser ...

Denn angeblich steigt Star-Couturier Karl Lagerfeld als Designer bei dem schwedischen Modehaus ein. In einem Interview mit der Zeitschrift „Womens Wear Daily“ sagte Lagerfeld, er habe dem Modehaus eine kleine Auswahl an Kleidern zur Verfügung gestellt. Ab November sollen die Original-Lagerfelds in den 945 Filialen der größten Modekette der Welt zu haben sein.

Bisher war Lagerfeld ausschließlich für Edel-Marken wie Chanel, Fendi und seine eigene Marke Lagerfeld Gallery tätig. Dass die Schweden aber ein Händchen haben, wirklich große Namen für ihre Zwecke zu gewinnen, bewiesen sie bereits zur Genüge: Schon die Werbeaktionen mit Heidi Klum und Claudia Schiffer sorgten in der Vergangenheit für Furore. Und angeblich soll für die Lagerfeld-Kampagne der Meister höchstpersönlich abgelichtet und an den Bushaltestellen aufgehängt werden. H & M sei von der Zusammenarbeit so begeistert, erklärte er weiter in dem Interview mit „Womens Wear Daily“, dass sie ihn auch als Model buchen wollen. „Und dazu bin ich gerne bereit“, so der sichtlich abgemagerte 65jährige. H & M Deutschland wollte zu den Gerüchten bisher allerdings keine Stellung nehmen.