Rentner-Model in Dessous62-Jährige entblättert sich für American Apparel

© American Apparel
Gisele Bündchen, Doutzen Kroes und natürlich Heidi Klum – beim Stichwort „Dessous-Model“ drängen sich einem die Bilder dieser aktuellen und ehemaligen Victoria’s-Secret-Engel geradezu auf. Jacky O'Shaughnessy ist nicht weniger schön als ihre Kolleginnen und zeigt sich für eine neue Kampagne des Labels American Apparel ebenso freizügig in Spitzendessous. Doch einen Unterschied gibt es: Im Gegensatz zu Heidi Klum und Co. ist O'Shaughnessy 62 Jahre alt. Und sie beweist damit, dass ein erfolgreiches Model längst nicht dem vermeintlichen Ideal der dürren, jungen Blondine entsprechen muss.

American-Apparel-CEO Dov Charney setzt gerne mal auf sexuell aufreizende Werbung mit blutjungen Models – und hat es damit sogar geschafft, dass einige Kampagnen etwa in Großbritannien zensiert wurden. Auch mit den neuen Fotos von Jacky O'Shaughnessy sorgt das Label wieder für Gesprächsstoff – und der ist diesmal ausschließlich positiv. Die 62-jährige Amerikanerin zeigt sich nämlich unglaublich unverkrampft und natürlich in der heißen Spitzenwäsche des Labels.

© American Apparel
Das Team von American Apparel entdeckte O'Shaughnessy in einem New Yorker Restaurant. „Da war etwas sehr Fesselndes an Jackys Aussehen und Energie“, schreibt das Label auf seiner Webseite. „Während einer langen Diskussion über alles mögliche von der Berufswahl über Ernährung bis hin zu Beziehungsfragen, Fitness, Alter und Schönheit, haben wir sie gefragt, ob sie sich von uns fotografieren lassen würde. Wir waren begeistert, dass sie zustimmte.“

O'Shaughnessy konnte sich übrigens schon in ganz jungen Jahren eine Karriere als Model vorstellen. Allerdings erlebte sie eine herbe Ablehnung, als sie als 13-Jährige zusammen mit ihrer Mutter nach New York kam, um sich bei einer Modelagentur vorzustellen. „Die haben gesagt, dass ich mir meine Nase richten lassen und fünf Kilo verlieren muss“, erzählte sie in einem Interview mit „Prevention“. „Das wollte ich mir nicht antun.“

Die ersten Fotos der Schönheit mit den wallenden grauen Haaren veröffentlichte American Apparel im Jahr 2012. Damals präsentierte sie noch vollbekleidet die Mode des Labels. Doch nun hat sich Jacky O'Shaughnessy noch mehr getraut, stand allein in heißer Spitzenwäsche vor der Kamera. Und da, das sieht man, fühlte sie sich extrem wohl. „Die Fotos waren befreiend“, so O'Shaughnessy gegenüber „Prevention“. „Ich dachte überhaupt nicht darüber nach, wie ich aussehe.“

Was ist denn nun das Schönheitsgeheimnis dieser strahlenden 62-Jährigen? Sie selbst kennt die Antwort: „Innerlich entspreche ich meinem Alter nicht“, so O'Shaughnessy. „Vielleicht sieht man mir das äußerlich an.“ Regelmäßige Akkupunktur, professionelle Zahnreinigungen, Pilates und eine gute Gesichtspflege schaden natürlich auch nichts. Was American Apparel auf seinem Instagram-Account neben dem Foto von Jacky O'Shaughnessy schreibt, können wir auf jeden Fall nur unterschreiben: „Sexy kennt kein Ablaufdatum.“



siv