Schluss mit Magerwahn!Dessous: Heiße Übergrößen-Models zeigen ihre Kurven

Magerwahn war gestern - das dachte sich die 'Curve Campaign' und kleidete ihre Models in sexy 50er-Jahre Lingerie à la Marilyn Monroe ein. Die Size-0-Ära hat vielleicht schon bald ein Ende in Sicht.Viele von uns können diesen Spruch schon längst nicht mehr hören: „Je dünner, desto besser.“ Fast täglich werden wir aber mit genau dieser Einstellung konfrontiert. Im Fernsehen zeigen sich hauptsächlich dünne Schauspieler/innen mit einer Top-Figur. Alles dreht sich um Fitness, den perfekten Bikini-Körper. Sogar Sängerin Adele, die eigentlich immer für ihre wunderbaren Kurven bekannt war, schockte erst vor kurzem mit einem Mager-Foto.

Doch mal ehrlich: Die wenigsten von uns schauen Heidi Klum gerne dabei zu, wie sie freudig einen Döner verschlingt, um uns fünf Minuten später wieder mit quietschig, aufgedrehter Stimme zu erzählen, dass ein perfekter Body im Model-Business das A und O ist und ihre eh schon abgemagerten Mädchen bei “Germany’s next Topmodel“ unbedingt mehr auf ihre Figur achten müssen.

© Michelle George
Wer hat denn eigentlich behauptet, dass kurvige Frauen nicht schön sind? „Big Girls you are beautiful...“ singt Mika in einem Song und damit hat der Sänger auch Recht. Das dachte sich auch die Modelagentur „Models 1“ aus London. Mit ihrer „Curve Campaign“, der Kurven-Kampagne, will sie beweisen, dass Schönheit nicht vom Gewicht abhängt.

Für ein Fotoshooting verwandelte die Kampagne Models, die Größen zwischen 40 und 48 tragen, in sexy 50er-Jahre Frauen à la Marilyn Monroe und Jane Russell. Sie präsentierten die heiße Spitzenwäsche von Fleur of England, Freya and Boux Avenu. Vollbusige Frauen mit einem schönen runden Po zeigten sich bei diesem Shooting so sinnlich wie nie. Model-Bohnenstangen wie Cara Delevingne, Liliana Matthäus und Heidi Klum können sich jedenfalls fast schon mal verabschieden.

© Michelle George
Keiner von uns ist perfekt, jeder hat seine Problemzonen, aber die müssen nicht unbedingt versteckt werden. Deshalb wählte die „Curve Campaign“ auch die 50er-Jahre als Shooting-Motto aus. Zu dieser Zeit wurden die Kurven der Frauen gefeiert und es wurde Kleidung entworfen, die die Silhouette der Frau betonte. Inspirieren ließ sich die Kampagne von Marken wie YSL und Dior.

Das Projekt soll uns wieder bewusst machen, dass es Schönheit in alles Formen und Größen gibt. Und mal ganz ehrlich, Laufsteg-Models sehen ziemlich oft echt gruselig aus mit ihren eingefallenen und bleichen Gesichtern. Eigentlich ist es völliger Quatsch, sich solche Hungerhaken als Vorbild auszusuchen. Sehen Sie sich auf der anderen Seite unsere Bildergalerie der kurvigen Frauen an. Die wirken gesund, glücklich und sind wunderschön - trotz Kurven.



cor