Zuhause Italien-Feeling atmenMit dem Vespa-Duft machen Sie Sommerurlaub im Kopf

von Amici Fashion-Weeker
Alle Infos zu Nastasia: oder folge mir auf

© Aida Gey
Wir machen einmal einen kleinen Test. Lassen Sie sich einmal darauf ein: Lehnen Sie sich einmal zurück. Schließen Sie die Augen. Atmen Sie ganz bewusst ein und aus. In Ihrem Kopf verschwinden die Bilder der AMICA-Online-Seite und vor Ihrem inneren Auge sehen Sie sich in einem roten Sommerkleidchen mit passendem Lippenstift und hübschen Ballerinas. Die Sonne scheint. Es ist wunderbar warm, aber nicht zu heiß. Sie sitzen auf einem flinken Motorroller. Die Straße ist frei. Der Wind weht Ihnen die Haare aus dem Gesicht. Links und rechts flitzen schattenspendende Bäume an Ihnen vorbei. In einem kleinen Dorf machen sie kurz Pause. Die Einwohner sind freundlich. Es gibt Wein, Früchte oder auch Pasta. Denn Sie sind in „Bella Italia“.

© Colourbox.de
Na? Merken Sie, wie Sie entspannen? Wie die Schultern plötzlich nicht mehr an den Ohren kleben, sondern wieder unter dem Kinn landen? Doch, wie fühlt es sich an, wenn ich Ihnen verrate, dass Sie auf der Reise ein feiner Hauch von frischem Apfel, leichtem Zitronensorbet und Orangenblüte begleitet. Mit jedem Windhauch ist er leicht zu vernehmen und gibt dem ganzen Sommerbild einen feucht-frischen Touch. Merken Sie nun noch ein wohlig-warmes Gefühl im Bauch? Das nennt sich „glücklich sein“. Und neben Sommer, Sonne, gute Laune gibt es doch noch die kleinen i-Tüpfelchen, die ein Ereignis besonders machen. Dazu gehört auch der passende Duft. In diesem Sommer gibt es den sogar zum passenden Gefährt: Denn Vespa hat seinen ersten Duft lanciert. Für Mann und Frau.

Und dieser riecht nach allem anderen als Schmieröl oder Auspuff, sondern vielmehr: minimalistisch. Die Parfums sind auf das Wesentliche reduziert, wirken daher leicht und nicht überfrachtet. Die Flakons sind zurückhaltend gestaltet. Für die Dame ist das Parfum rosa, für den Herren blau eingefärbt.

© Coty Beauty
Der Duft für die Dame spielt dabei mit der Kopfnote Zitronensorbet, Bergamotte und Ingwer, den Herznoten Orangenblüte, Heliotrop und Apfel sowie den Basisnoten Zedernholz, Vanille und Weißer Moschus. Zugegeben alles kann ich nicht herausschnuppern. Es bleibt vielmehr der Eindruck eines sehr weichen, sehr süßlichen Duftes. Mir persönlich war er allerdings schon fast zu süß und zu puristisch.

Die männliche Bekanntschaft hingegen schwärmt jedoch von dem einfachen Duft, denn er sei „sehr leicht“ und „sehr mädchenhaft“. Na, wenn’s den Herren gefällt, kann es den Damen ja nicht schaden.

© Coty Beauty
Der Herrenduft hingegen punktete auch bei mir. Er ist ebenfalls sehr leicht und ohne viele Schnörkel. Die Kopfnoten sind hier Grapefruit, Wacholderbeeren, Veilchen, Herznoten sind Lavendelaroma, rosa Pfeffer, Ananas und Basisnoten Patschuli, Wildleder, Vetiver.

Aber so kompliziert und vielfältig sich die Zutaten anhören, bleiben tut doch eher ein frischer, sehr männlich wirkender Dufteindruck ohne viele Facetten. Aber wer will schon im Sommer schwere, würzige, verspielte Parfums.

Der Sommer ist leicht. Und so sollte der Duft sein. Ich entspann' dann mal weiter.

Was ist wichtig, damit das Sommer-Make-up den ganzen Tag hält? Das verraten wir im Video:
Video / 2:29 Min. / AMICA Online

Jede Braut möchte an Ihrer Hochzeit die Schönste sein. Worauf Sie fürs perfekte Make-up achten müssen, erklärt Profi-Visagistin Mareike Joerdens. Ob verspielt, romantisch oder divenhaft, mit diesen Tricks gelingt Ihr Braut-Make-up.