Die extremsten Typveränderungen der StarsVon Presswurst-Kleidern und raspelkurzen Haaren

von AMICA Online Autorin
Alle Infos zu Kristina: oder folge mir auf
© Reuters, AFP, dpa

Früher galt Madonna als das Chamäleon unter den prominenten Verwandlungskünstlerinnen. Ob Punkgöre, 80er-Jahre-Marilyn, Hippie-Mama, Pop-Geisha oder Cowgirl – es gibt kaum einen Stil, den sie nicht entweder für sich vereinnahmt, aus der Mottenkiste gekramt oder neu erfunden hätte.

Ein Rückblick auf 2012 zeigt allerdings gnadenlos deutlich: Die Popsternchen von heute haben Madonna inzwischen den Rang abgelaufen, während die nur noch mit Wieder Nipplegate bei Queen of Pop - Madonna entblößt ihre Brust von sich Reden macht. Lady Gaga, Rihanna und Miley Cyrus zeigen sich nicht weniger experimentierfreudig als ihr Vorbild, was Haare, Outfits und Image betrifft. Blond-Braun-Lilablassblau: Die Haarfarben mancher Damen wechseln so schnell, dass die Fotografen teilweise gar nicht mit dem Knipsen hinterherkommen.

Verwandlungskünstler 2012

Superstar Rihanna ließ ihre blonde Wallemähne und überraschte mit angesagtem, schwarzen Bubikopf. Ex-Hannah-Montana-Starlet Miley Cyrus mauserte sich vom Girly mit Engelslöckchen zur punkigen Rockröhre mit Irokesenschnitt. Und auch die Jüngsten ziehen nach: Das zwölfjährige Schauspieltalent Willow Smith, Tocher von Jada Pinkett und Will Smith, irritierte mit einer extremen Verwandlung.

Selbst Damen, die sonst weniger durch ihre gewagten Styles auffallen, haben es in diesem Jahr – freiwillig oder unfreiwillig – in die Galerie der dramatischsten Veränderungen 2012 geschafft. Allen voran Anne Hathaway, die für Anne Hathaway über „Les Misérables“ - “Es war hart eine schlechte Hure zu spielen” ihre lange Haarpracht abschneiden lassen und 15 Kilo abnehmen musste. Der Pixie-Kopf ist ihr zum Glück erhalten geblieben, die Kilos sind zum größten Teil wieder dran. Platz eins der gelungensten Typveränderung des Jahres!

Etwas mehr Stil hingegen könnte Christina Aguilera nicht schaden. Sie fiel dieses Jahr nicht durch ihr ausgeprägtes (und durchaus lobenswertes) Selbstbewusstsein im Umgang mit neu gewonnenen Rundungen auf, sondern vor allem durch Nach „fettes Mädchen“-Debatte - Christina Aguilera blüht hüllenlos auf der Marke „Presswurst-Papagei“. Aber sehen Sie selbst in unserer !

Google-Anzeigen
Redaktion AMICA Online  |  28.01.2013 13:21
Dakota Fanning
Hallo Stefan, vielen Dank für den aufmerksamen Hinweis. Wir haben das falsche Foto herausgenommen. Jetzt ist nur noch Dakota Fanning in der Bildergalerie zu sehen. Viele Grüße die AMICA-Online-Redaktion

Stefan  |  31.12.2012 18:43
Falsche Schwester
Da hat sich aber ein Bildfehler eingeschlichen - denn das Blond-Foto zeigt nicht Dakota, sondern ihre Schwester Elle Fanning

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar