Audrey HepburnTeuerstes Kleid der Welt

Das „kleine Schwarze“, eine Kreation des französischen Modedesigners Hubert Givenchy, erzielte im Auktionshaus Christies einen Preis von umgerechnet 700 000 Euro. Damit sei das Kleid das teuerste Kleidungsstück der Filmgeschichte, teilte Christies heute mit.

Gekauft wurde das Cocktail-Kleid von einem unbekannten telefonischen Bieter. Bislang war es im Besitz des französischen Schriftstellers Dominique Lapierre („Brennt Paris?“), der es von Givenchy selbst erhalten hatte.

Der Verkaufserlös soll der Stiftung „City of Joy Aid“ zu Gute kommen, die sich gegen die Armut in Indien einsetzt. Der Schätzpreis wurde um mehr als das Fünffache übertroffen.

Das 45 Jahre alte Textil gehört zu den berühmtesten Kleidungsstücken der Filmgeschichte. Audrey Hepburn trägt es gleich zu Beginn des Hollywood-Klassikers aus dem Jahr 1961.

Die Eingangsszene zeigt, wie sie als Holly Golightly morgens in New York aus einem Taxi steigt, die Fifth Avenue entlangschlendert, an den Schaufenstern des Edel-Juweliers Tiffany hängen bleibt und ihr Frühstück aus einer Papiertüte zu sich nimmt.

Hepburn (1929-1993), die bei ihren Filmen meist von Givenchy eingekleidet wurde, gilt heute noch als Stil-Ikone.