Vivienne WestwoodBilderbuch-Schuhe

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf

Hellgrüne und dunkelblaue florale Muster überziehen die massive Form. 21 Zentimeter streckt sich die geschwungene Stelze nach oben. Eine geflochtene Kordel schlüpft durch 22 Löcher, bevor sie sich mit einer Schleife um das runde Ende schlingt.

Nein, die Rede ist nicht von einer Skulptur zeitgenössischer Kunst, sondern von Designer-Schuhen. Und nicht von irgendwelchen. Es ist der Ankle-Boot „Grand Hotel“ der „Super Elevated“-Serie aus der Kollektion Frühjahr/Sommer 1993. Vivienne Westwood ließ sich in genau diesem Modell von Juergen Teller für das Cover ihres neuen Bildbandes „Vivienne Westwood: Shoes“ ablichten.

Bilderbuch-Schuhe

Schrill, hochgeschossen und exzentrisch präsentiert die britische Designerin ihren Fußschmuck. Bei ihr gilt Erfindungsreichtum, bloß keine stringente Entwicklung. Die Dame mit der flammenden Frisur interpretiert Tragbarkeit neu.

Sie beherrscht alle Facetten. Nur eines kann sie nicht: schlicht und bieder. Darum ist der Vergleich ihrer Schuhe mit dem Kunstwerk gar nicht so weit hergeholt. Kein Absatz zu hoch, keine Farbe zu knallig und nie ein Stoff zu gewagt. So kennen wir die schrille Schnittmeisterin, die zuletzt in Berlin ihr Manifest gegen den Konsumwahn vorstellte. Viele Modelle sind zu Kultobjekten geworden.

Wie zum Beispiel der „Pirate Boot“, der seit den frühen Achtzigern in verschiedenen Versionen produziert wurde. Einen kleinen Auszug der Schuhformen gibt es in der Bildergalerie zu sehen.

Ihre ganze Palette stellt die 66-Jährige uns jetzt in einem großformatigen Bildband vor. Hier sind Plateauschuhe, High Heels und Sandalen aus ihren Kollektionen von 1973 bis 2006 zu bewundern.

Schleifen, Schnallen und schellende Glöckchen gehören zu den wichtigsten Zutaten im Designrepertoire der Vertreterin des „radical chic“. Zwischendurch zeigt Westwood ein paar Skizzen von Ankle-Boots und Stilettos mit ihren Anmerkungen und Kampagnenbilder.

© Damiani Verlag

Titel: „Vivienne Westwood: Shoes“

Herausgeber: Luca Beatrice, Matteo Guarnaccia

Verlag: Damiani

Preis: 44,95 Euro