Designer-LexikonGiorgio Armani

von Amici Ich bin Jahrgang 76, Mama von zwei kleinen Mädels und liebe Mode!
Alle Infos zu Eva Luna: oder folge mir auf

© David McKnight-Peterson
2015 wird ein wichtiges Jahr für das italienische Haute Couture- und Modelabel Giorgio Armani. Dann soll mit einem großen Fest und vielen Marketingaktionen der 40. Geburtstag des Mailänder Labels, das 1975 von Giorgio Armani und Sergio Galeotti gegründet wurde, gefeiert werden.

Geboren wurde Giorgio Armani am 11. Juli 1934 in Piacenza als zweites von drei Kindern einer Hausfrau und eines Buchhalters. Zunächst studierte Armani Medizin, zweifelte aber an seiner Berufswahl und jobbte nach dem Krieg in der Werbeabteilung des Mailänder Kaufhauses „La Rinascente“. 1964 wechselte er in das Designteam von Nino Cerruti und entwarf erstmals in seinem Leben Mode – ohne das jemals professionell gelernt zu haben. 1975 gründete er schließlich zusammen mit seinem Partner Sergio Galeotti die Modemarke und das Unternehmen Giorgio Armani S.p.A. Im Juli 1975 präsentierte er jeweils eine erste Ready-to-wear-Kollektion für Damen und Herren.

© Giorgio Armani Press
Giorgio Armani mit Cate Blanchett
Seine Mode ist sehr reduziert, schlicht und elegant. Seine Kollektionen entstehen unter seinem noch bis heute gültigem Leitmotiv: „Weniger ist mehr“. Zu dieser Zeit ist Paris noch die unangefochtene Modestadt Europas. Aber talentierte Designer wie Giorgio Armani, Gianni Versace und Gianfranco Ferré sorgen dafür, dass auch Designer aus Mailand im internationalen Modegeschäft ernst genommen werden und Trends setzen.

1980 begann Giorgio Armani mit der Ausstattung von Stars, indem er Richard Gere für „American Gigolo“ einkleidete. Seitdem sind die Roben des umtriebigen italienischen Modemachers heiß begehrt unter den Stars für Auftritte auf dem roten Teppich. Ebenfalls 1980 legte er die Grundsteine für die Kooperation mit L’Oréal und Giorgio Arman brachte sein erstes Parfum auf den Markt. Zwei Jahre später wurde die erste Giorgio Armani Boutique in Mailand eröffnet und war Wegbereiter für weitere Luxusboutiquen weltweit.

© Giorgio Armani Press
Georgio Armani mit Käfer-Cabrio
Geschickt baute Armani sein Markenimperium auf und führt darunter mittlerweile Sub-Labels aus dem Luxussegment mit den Linien Giorgio Armani und Armani Privé, bezahlbare Casualwear mit den Labels Armani Jeans und AX Armani Exchange, die Sportbrand EA7 und sogar eine Home Interior-Linie Armani Casa und Mode für den Nachwuchs Armani Teen, Junior und Baby.

2013 betrug der Jahresumsatz 2,18 Milliarden Euro, was wirklich beachtlich ist für ein nicht börsennotiertes Unternehmen aus der Modebranche das sich seit dem Tod von Sergio Galeotti im Alleinbesitz von Giorgio Armani befindet. Giorgio Armani, der für sein Outfit bestehend aus einem dunkelblauen oder schwarzen T-Shirt, bekannt ist, sei auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger, heißt es seit 2007. Zahlreiche Unternehmen aus dem Luxussegment sollen ihm bereits lukrative Übernahmeangebote unterbreitet haben.

© Giorgio Armani Press
Armani hat auch eine Kinderkollektion.
Er selbst hat keine Kinder, allerdings arbeiten einige seiner Neffen, Kinder und Enkel seiner Schwester Rosanna und die Nachkommen seines bereits verstorbenen Bruders Sergio mit im Unternehmen. Bereits im Jahr 2000 wurde der Unternehmenswert auf fünf Milliarden Euro geschätzt.

5000 Angestellte arbeiten weltweit für Giorgio Armani und seine Mode wird in mehr als 500 exklusiven Boutiquen in 46 Ländern verkauft. Neben der Bekleidung zählen hochwertige Accessoires, Beauty-Produkte, Parfums, Schuhe, Schmuck, Taschen, Uhren, Brillen und Heimtextilien zum umfangreichen Produktsortiment von Giorgio Armani S.p.A.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z