Designer-LexikonGuido Maria Kretschmer

© dpa/Ole Spata
Guido Maria Kretschmer ist eine Leseratte.
Guido Maria Kretschmer ist ein Frauenverehrer durch und durch. Dafür verehren die Frauen ihn. So kommen Stars wie Barbara Schöneberger, Franziska Knuppe, Christine Neubauer und Mariella Ahrens, wenn der deutsche Designer zu Fashion Show lädt. Seit seiner ersten Präsentation im Jahr 2005 gehört Kretschmer zum festen Schauenplan in Berlin. Gefeiert wurde er dort direkt als „deutscher Valentino“. Und ja, Guido Maria Kretschmer feiert die Feminität mit aufregenden Formen.

Woher kommt die Vergötterung der Frauen? „Die wichtigsten Frauen in meinem Leben waren meine Mutter, meine Oma, meine Schwester, meine beste Freundin“, erzählt Kretschmer im Interview mit AMICA Online. Denn von ihnen hat er so viel gelernt. Wie sie umschalten von umsorgender Mutter auf sexy Vamp oder wie sie sich organisieren. Tatsächlich ist der Designer üblicherweise ziemlich gut organisiert. Keine Panik vor der Fashion Show.

Triumph & GMKGute Planung ist bei all den Projekten, die Guido Maria Kretschmer aufgezogen hat, wichtig. Beinahe omnipräsent ist der umtriebige Kreative im Fernsehen bei „Promi Shopping Queen“, dem Topmodel-Castingformat „The Face“ in den USA, mit eigenen Kollektionen auf Ebay, als Markenbotschafter für die Wäschefirma Triumph, dem Buch „Anziehungskraft“ und einer Kolumne auf „Bunte.de“.

Dabei hat Guido Maria Kretschmers berufliche Karriere nach dem Abitur zunächst mit einem Medizinstudium angefangen. Doch die Anatomiebücher tauschte er schnell gegen Schnittmuster. Schließlich nähte der Frauenverehrer mit neun Jahren seine ersten Stiche, als er seine erste Nähmaschine geschenkt bekam. In Spanien und Frankreich machte er eine Ausbildung zum Modedesigner. 1989 gründete er das Modelabel Guido Maria Kretschmer Corporate Fashion mit Hauptsitz in Münster und Palma de Mallorca. Die Fluggesellschaft Hapag Lloyd war es, die ihm mit Uniformen für die Crewmitglieder seinen ersten großen Auftrag verschaffte. Die Marke Guido Maria Kretschmer Couture folgte im Jahr 2004.

Selbst setzt sich Kretschmer heute nicht mehr täglich an die Nähmaschine. Aber für Kissen und Bettdecken als Geschenke macht der Multi-Unternehmer gerne eine Ausnahme.

Guido Maria Kretschmer auf einen Blick:

 

Gründung: 1987, Münster

Chefdesigner: Guido Maria Kretschmer

Markenzeichen: glamouröse Roben aus edlen Materialien

Website des Labels: www.guidomariakretschmer.com

 

Die Kollektionen von Guido Maria Kretschmer:

 

Guido Maria Kretschmer FS 2014 Guido Maria Kretschmers Kollektion steht unter dem Motto seines Lieblingstieres „Okapi“. Die Kreationen spiegeln die warme Farbenvielfalt Afrikas. Stoffeinsätze zeigen die typische Zeichnung des Okapi. Einerseits androgyn, andererseits weiblich – die Kollektion von Guido Maria Kretschmer spielt mit den Gegensätzen und zeigt dramatische Roben, die wir sonst nur aus Mailand oder Paris gewohnt sind. [kein Linktext vorhanden]



keko
A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z