Designer-LexikonIsabel Marant

© H&M
Isabel Marant mit Stücken aus ihrer Kollektion für H&M
Die Mode der großen Designerlabels interessiert Isabel Marant nicht. „Ich mache nicht wirklich Kleidung für die Zeitungen“, beurteilt die französische Designerin die Kreationen ihres gleichnamigen Labels. Mit dieser Haltung distanziert sich die toughe Modeschöpferin bewusst von den Modehäusern, die traditionell den französischen Luxus verkörpern, wie Chanel oder Louis Vuitton.

Die Anfänge des Casual-Boho-Looks

Bereits im Alter von 22 Jahren entwarf Marant 1989 ihre erste Kollektion, allerdings in Form einer Schmuck- und Accessoire- Linie. Schon ein Jahr später folgte dann in gemeinsamer Arbeit mit ihrer Mutter die eigene Modelinie, zunächst noch unter dem Namen Twen. Schnell machte sich die Designerin mit lässigen Teilen aus Strick einen Namen in der Modehauptstadt – und prägte den Stil, für den sie heute so bekannt ist: Looks à la französischer Bohème - auf glamouröse und moderne Art interpretiert in Form wallender Kleider, lässiger Lederhosen und Fransen-Boots.

1994 entschied die Französin, ihrem Label den Namen Isabel Marant zu verleihen. Ein Jahr später präsentierte sie ihre Mode erstmals in einer Laufsteg-Show. Nach der Eröffnung ihrer ersten Boutique im Pariser Stadtviertel Bastille 1998 wurde schließlich auch die breite Öffentlichkeit auf Isabel Marants Mode aufmerksam, wie die „New York Times“, die von ihren „mehrlagigen, teilweise bodenlangen Silhouetten mit afrikanischen und asiatischen Einflüssen“ berichtete.

Die Erfolgsgeschichte eines Schuhs

© PR
Mit diesem Schuh verursachte Designer Isabel Marant eine Welle der Schuh-Kopien und begeisterten Modefans.
Der Haupt-Modelinie Isabel Marant folgte im Jahre 1999 die Linie Etoile und wurde bei der Pariser Pret-à-porter-Show 2000 zum ersten Mal der Modewelt präsentiert. Spätestens nachdem sich prominente Damen wie Miranda Kerr, Jessica Alba oder Gisele Bündchen in den Sneakers von Marant mit verstecktem Absatz als Fans der Französin outeten, gehören die Kreationen der Designerin zu den Must-haves der Modefans.

Gerade die entspannten Looks von Designerin Isabel Marant mit ihrem nicht übertriebenen Maß an Boho-Glamour begeistern sämtliche Kategorien der Modefans, vom Promi bis zum Normalsterblichen. Dies erkannte auch der schwedische Moderiese H&M und reihte Isabel Marant 2013 in die Riege der exklusiven Gastdesigner ein. Der Wedge-Sneaker von Marant gehört mittlerweile zu den am häufigsten kopierten Schuhen der vergangenen Jahre – und bleibt sicher auch noch lange ein heißbegehrtes Lustobjekt von Fashionistas aller Herren Länder.

 

Isabel Marant auf einen Blick

 

Gründung: 1990, Paris

Chefdesigner: Isabel Marant

Markenzeichen: Lässige Streetwear mit Boho-Charme

Website des Labels: www.isabelmarant.com

 

Die Kollektionen von Isabel Marant

   Isabel Marant ist in aller Munde. Längst in der Modebranche, mit ihrer H&M-Kollektion auch bei der Masse. Nun rockt die Französin Romantisches, wenn flatterhafter Chiffon auf strenges Leder trifft. Mit Blumenprints und verspielten Stickereien macht uns Isabel Marant den kommenden Sommer schmackhaft. Doch die Kollektion ist keinesfalls nur romantisch – dafür sorgen die Nieten! [kein Linktext vorhanden]

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z