Die Rückkehr eines It-GirlsParis Hilton: Mit heißen Looks zurück ins Rampenlicht

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf

© Instagram/Paris Hilton
Was ist das denn? Zum Glück trug Paris Hilton diesen Look nur für ein Fotoshooting.
Sie war total verliebt, plötzlich nur noch dezent gekleidet und hat am liebsten zuhause Lasagne für ihre Freunde gekocht - in den vergangenen Jahren fiel vor allem auf, dass sie nicht auffiel: Die ehemalige Skandalnudel Paris Hilton war plötzlich ganz zahm. Dafür musste sie sich natürlich vom It-Girl-Thron stoßen lassen. Miley Cyrus und Kim Kardashian sorgten irgendwie für besseren Klatsch, Alexa Chung und Kelly Osbourne waren irgendwie cooler, Daniela Katzenberger und Micaela Schäfer irgendwie (im besten Sinne) peinlicher - und damit die neuen Lieblinge der Presse. Doch was ist denn nun los? Paris Hilton ist plötzlich wieder überall, die Schlagzeilen sind zurück - und die haben vor allem mit den Outfits der Erbin zu tun.

© Instagram/Paris Hilton
Der Schlüpferblitzer ist heute etwas eleganter als früher.
Die Rückkehr des It-Girls Hilton kündigte sich schon im vergangenen Jahr ganz zaghaft an. Sie hatte wieder bezahlte Jobs und bekam ihr Geld nicht nur dafür, ihr Gesicht bei einem Event zu zeigen. Paris Hilton war plötzlich DJ. Sie selbst fand diese neue Rolle so richtig dufte. „Ich bin einer der Top-fünf-DJs der Welt“, sagte sie „TMZ“. Das ist natürlich - ein bisschen - übertrieben. Ironisch gemeint hat Paris Hilton das Ganze trotzdem nicht. Sie findet sich eben gut.

Und weil sie sich so gut findet, lässt sie sich in jüngster Zeit wieder gerne fotografieren. Statt im süßen Kleidchen an der Seite ihres Freundes River Viiperi zu posieren, ist sie auffällig oft alleine unterwegs - in Outfits, die auf jeden Fall das Interesse der Fotografen wecken: Los ging es mit einem Schlüpferlos-Kleid, das sie bei der Pre-Grammy-Party von Rapmogul P. Diddy trug.

© Instagram/Paris Hilton
© REUTERS
Für die Grammy-Verleihung selber setzte Paris Hilton auf unschuldiges Weiß - bis sie sich umdrehte. Denn das Kleid offenbarte einen sexy Nacktrücken und transparente Einsätze.

Doch warum transparente Spitze tragen, wenn es auch Latex gibt? Bei den nächsten Partys entschied sich die Hotel-Erbin für Outfits, die selbst einer Gogo-Tänzerin aus den Neunzigerjahren Konkurrenz machen würden. Der vorläufige Höhepunkt: Ein tief ausgeschnittenes Kleid mit Beinschlitz und Schlüpferblitzer. Mit denen hat Paris Hilton ja aus der Anfangsphase ihrer „Karriere“ schon Erfahrung. Und obwohl Paris Hilton damit irgendwie wieder zu ihren Wurzeln zurückkehrt, ist sie - das müssen wir zugeben - doch anders. Eleganter vielleicht. Weniger schmuddelig. Schlüpferblitzer hin oder her - es wurde einfach mal Zeit erwachsen zu werden.

An nur einem Wochenende zeigte sich Paris Hilton zwei Mal hochgeschlossen und trotzdem irgendwie nackt in sexy Transparent-Kleidern. Doch was stand ihr besser? Dunkel oder hell?

Was ist ihr Favorit?
Ziehen Sie den Regler mit der Maus nach links oder
rechts und voten Sie für das größere Bild
© Instagram/Paris Hilton,AFP
 

[kein Linktext vorhanden]